Zum Inhalt springen
Inhalt

Mehr Sport Zwei Darts-Ikonen auf doppeltem Konfrontationskurs

An der WM könnte es im Final zum Duell zwischen Taylor und Van Gerwen kommen. Die Giftpfeile fliegen bereits im Vorfeld.

Van Gerwen und Taylor
Legende: Kommts zum Duell? Van Gerwen und Taylor haben sich schon einige packende Matches geliefert. Reuters

Das Alexandra Palace – kurz «Ally Pally» – in London erreichte am Freitag stimmungsmässig seinen vorläufigen Höhepunkt. Die beiden letzten Viertelfinals zogen die Zuschauer in ihren Bann:

  • Zuerst eliminierte Titelverteidiger Michael «Mighty Mike» van Gerwen seinen niederländischen Landsmann Raymond van Barneveld mit 5:4
  • Danach zog Altmeister Phil «The Power» Taylor nach und gewann gegen Weltnummer 3 Gary Anderson mit 5:3.
Taylor lügt. Eineinhalb Stunden Training pro Tag reichen.
Autor: Michael van Gerwen

Gewinnen die beiden ihre Halbfinals am Samstagabend, kommt es am 1. Januar zum grossen Showdown. Verbal haben die beiden schon einmal vorgelegt.

Taylors Aussage, dass er «8 Stunden pro Tag» trainiere, sei ein «Märchen», konterte van Gerwen. «Er lügt. Eineinhalb Stunden reichen. Ansonsten bin ich eben einfach besser als der Rest», so der 28-Jährige.

Ein Titel für Taylor zum Abschied?

Ein Final zwischen van Gerwen und Taylor wäre der krönende Abschluss einer packenden WM. Der 16-fache Weltmeister Taylor, dank dem sich Darts zu einer absoluten Trendsportart mauserte, bestreitet sein letztes Profiturnier überhaupt.