Zum Inhalt springen
Inhalt

Formel 1 Hamilton holt Pole Position

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich im Qualifying zum GP von Malaysia die Pole Position gesichert. Der Brite setzte sich im Regen von Sepang vor Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull sowie Teamkollege und WM-Leader Nico Rosberg durch.

Legende: Video Qualifying zum GP von Malaysia abspielen. Laufzeit 03:28 Minuten.
Aus sportaktuell vom 29.03.2014.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den GP können Sie am Sonntag ab 09:30 Uhr auf SRF zwei und hier im Stream mitverfolgen.

Mit der 33. Pole der Karriere egalisierte Hamilton den britischen Rekord von Jim Clark aus den 1960er-Jahren. Neben dem Weltmeister von 2008 wird Titelverteidiger Sebastian Vettel starten. Der Deutsche büsste nur 55 Tausendstel auf Hamilton ein. Seine geplante letzte schnelle Runde nahm Vettel knapp nach Ablauf der Zeit in Angriff.

Aus der 2. Reihe starten WM-Leader Nico Rosberg (Mercedes) und Fernando Alonso (Ferrari). Der Spanier konnte Kimi Räikkönen (6.) im internen Duell bezwingen, obwohl der Finne im Training den besseren Eindruck hinterlassen hatte.

Gutierrez auf Startplatz 12

Die Sauber-Fahrer konnten erwartungsgemäss nicht mit den Top 10 mithalten. Esteban Gutierrez gelang mit Platz 12 eine ansprechende Leistung. Adrian Sutil hingegen schied schon nach dem ersten Qualifying-Part aus und muss mit Startplatz 17 Vorlieb nehmen.

Geprägt wurde das Qualifying von starken Regenfällen. Erst musste der Beginn um 50 Minuten verschoben werden. Danach trocknete es kurzzeitig ab, bevor die Schlussphase erneut verregnet wurde.

Meiste Pole-Positionen

1.Michael Schumacher (De)68
2.Ayrton Senna (Br)65
3.Sebastian Vettel (De)45
4.Lewis Hamilton (Gb)33
Jim Clark (Gb)33
Alain Prost (Fr)33

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pascal Beckmann, Zürich
    Zugegeben, bin kein super Motorsport-Freak (aber bestimmt auch kein Gegner), und doch etwas überrascht ob der Diskussion. Die Boliden sollen super schnell sein, klar! Auf höchtsem Technikstand, klar! Gut aussehen, klar! Und möglichst laut....hä? Man kann ja auch bei einem deux chevaux den Ausspuff abmontieren, dann ist er auch laut. Na und? F1 könnten ja auch grosse Rauchwolken machen und Funken sprühen in den Kurven.....so geil! Ist schon ein Bubenrtraumsport diese Formel 1, beinahe lustig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen