Zum Inhalt springen

Formel 1 Hülkenberg auch im Qualifying stark

Sauber-Pilot Nico Hülkenberg hat nach erfolgreichen Auftritten in den Trainings auch im Qualifying zum GP von Abu Dhabi überzeugt und geht von Startplatz 5 ins Rennen. Pole-Setter Mark Webber bildet zusammen mit Sebastian Vettel eine Red-Bull-Frontreihe.

Legende: Video «F1: Hülkenberg auch im Qualifying stark» abspielen. Laufzeit 1:55 Minuten.
Vom 02.11.2013.

Für den Sauber-Rennstall konnte nur Nico Hülkenberg die positiven Resultate aus den Trainings bestätigen. Der Deutsche schaffte den Sprung in Q3 und darf sich über Startplatz 5 freuen. Esteban Gutierrez, der im 2. Freien Training noch auf Rang 11 gefahren war, klassierte sich auf Rang 16.

Zweikampf zwischen Red Bull und Mercedes

Weltmeister Sebastian Vettel geht zum 9. Mal in Folge aus der ersten Startreihe in ein Rennen. Die Red-Bull-Boliden entschieden den harten Qualifying-Kampf gegen Mercedes für sich. Nico Rosberg und Lewis Hamilton müssen sich mit der 2. Reihe begnügen.

Fernando Alonso im Ferrari erlebte einen schwarzen Tag: Der Spanier verpasste erstmals in der laufenden Saison die Qualifikation für Q3. Am Sonntag wird Alonso das Rennen dennoch von der 10. Position in Angriff nehmen. Dies, weil Kimi Räikkönen im Lotus wegen Unregelmässigkeiten am Unterboden auf den letzten Platz strafversetzt wurde.

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Formel-1-Rennen im Wüstenstaat live: Den GP von Abu Dhabi gibt's am Sonntag ab 13:30 Uhr auf SRF zwei und im Livestream.

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Schmutz Patrick, Tentlingen
    Vermute mal das man in den 40 er und 50er und 60er Jahren auf den öffentlichen Strassen Rennen gefahren worden ist! Da gab es keine Rennstrecke wie wir Sie heute kennen! Es gab auch kein Trainig und Qualifying Runden, die Strassen wurden gesperrt um das Rennen zu ermöglichen! Wie heute die Velorennen ! Ich kenne auch das Bergrennen von Gurnigel, und noch weitere Rennen die man heute noch macht, aber keine Internationale Wettbewerbe mehr sind, sondern Regionale und Private Wettbewerbe!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Ziegler, 8. rue de Chapelle 34300 Agde
    Die Übertragung ist soweit OK. Der Wettbewerb eine Farce. Kein Meter der Rennstrecke führte durch die Gde Bremgarten (Be). Bestenfalls teilweise durch den Bremgartenwald auf dem Gebiet der Stadt Bern. Der Name des Rennens war von Anfang an GP von Bern (gegebenenfalls GP der Schweiz), aber nie GP von Bremgarten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Wie bitte?, Hä?
      Ha ke ahnig, ha ke ahnig, chume, chume nid drus...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Urs Sahli, Rubigen
      GP von Bremgarten. Na ja Bremgarten, resp. Bern ist halt eben nicht Zürich. Und was auserhalb von Zürich ist, ist ja bekanntlich nicht mehr Schweiz. In gewisser Hinsicht ist man halt in Zürich/Schweiz nicht so informiert über das Ausland. Lieber Zürich-TV-Macher, in Bern gab es einst den GP der Schweiz, der aussliesslich auf Berner-Gemeinde Boden stattfand. Mit Bremgarten zu tun hat es nur, weil das Rennen im Bremgartenwald stattfand. In Zukunft bitte besser nachforschen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen