Zum Inhalt springen

Header

GP Russland: Rennbericht
Aus sportpanorama vom 26.09.2021.
Inhalt

Regen-Chaos beim GP Russland Hamilton macht die 100 voll und ist neuer WM-Leader

Lewis Hamilton erreicht in Russland einen weiteren Meilenstein in seiner Karriere. Max Verstappen wird Zweiter.

Das Podest

  • 1. Lewis Hamilton (GBR, Mercedes)
  • 2. Max Verstappen (NED, Red Bull)
  • 3. Carlos Sainz (ESP, Ferrari)

Der Renn-Verlauf

Als 7 Runden vor Schluss die Regenschirme auf den Tribünen aufgespannt wurden, erhielt der GP von Russland eine weitere dramatische Note. Pole-Mann Lando Norris (McLaren) verzichtete in Führung liegend auf einen Reifenwechsel – und das rächte sich. Lewis Hamilton, in den letzten 10 Minuten mit Regengummi unterwegs, zog in der 51. von 53 Runden vorbei und fuhr seinen bereits 100. GP-Triumph (im 281. Rennen) der Karriere ein.

Norris bleibt stehen, Hamilton zieht vorbei
Aus Sport-Clip vom 26.09.2021.

Mit dem Sieg übernahm der Brite zudem die WM-Führung von Max Verstappen (246,5: 244,5 Punkte), der nach einer wilden Aufholjagd Zweiter wurde. Das Podest komplettierte Carlos Sainz im Ferrari. Norris, der eigentlich auf ein bärenstarkes Wochenende zurückschauen kann, musste sich letztlich mit dem 7. Platz begnügen.

Das Motoren-Intermezzo

Den ersten Aufreger des GP hatte es wenige Stunden vor Rennbeginn gegeben: Der Bolide von Mercedes-Pilot Valtteri Bottas wurde mit einem neuen Motor ausgestattet, sodass er auf Startplatz 16 zurückversetzt wurde.

Der Verdacht lag nahe, dass er Verstappen – den ärgsten WM-Konkurrenten von Bottas' Teamkollege Hamilton – ausbremsen sollte. Der Niederländer wurde wegen des Austausches mehrerer Antriebskomponenten ans Ende des Pulks verwiesen. Verstappen liess sich von dieser Strategie nicht beeindrucken und liess Bottas bereits in der 6. Runde hinter sich. Danach pflügte er durch das Feld.

Verstappen überholt «Bremsklotz» Bottas
Aus Sport-Clip vom 26.09.2021.

Das Alfa-Romeo-Team

Den Regen in den letzten Minuten des Rennens machte sich auch Kimi Räikkönen zunutze. Der Finne, aufgrund einer Corona-Infektion zuletzt zweimal nur Zuschauer, sicherte sich als Achter 4 WM-Punkte für Alfa Romeo. Teamkollege Antonio Giovinazzi wurde 15.

So geht es weiter

In 2 Wochen macht der Formel-1-Zirkus in Istanbul (TUR) Halt. Bei der Rückkehr auf den Istanbul Park Circuit im Vorjahr (nach 9 Jahren Pause) siegte Hamilton vor Sergio Perez und Sebastian Vettel.

SRF info, sportlive, 26.09.21, 13:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Raphael Bieri  (raph_257)
    Mann des Tages ist für mich nicht Max Verstappen sondern ganz klar Lando Norris. Für diese bestechende Leistung hätte er es am meisten verdient den GP von Sotschi zu gewinnen. Seine Zeit wird bald kommen. Da bin ich überzeugt!
  • Kommentar von Thomas Schneider  (ThomySchneider)
    Wow, Heartbroken, wie Lando es sagte, trifft zu. Ich glaube mich hat ein F1-Rennen noch nie so geschmerzt. Schade schade für Lando. Er hatte leider die falsche Entscheidung getroffen.

    Diese Saison ist aber weiterhin einfach der Hammer. So spannend! Quasi jedes Rennen.
  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Als vormals großer Fan und auch ab und zu vor Ort als es noch Rennsport war, fällt es schwer abzunabeln und nicht wenigstens noch mit einem halben Auge zu schauen, aber diese Technologieshow wird je länger je schwerer verdaulich.