Rosberg in Suzuka wieder von der Pole

Nico Rosberg wird den GP von Japan als Qualifyingsieger in Angriff nehmen. Der Deutsche eröffnete das Rennen schon vor einem Jahr. Die Sauber-Piloten starten von weit hinten auf den Positionen 15 und 16.

Video «Formel 1: Qualifying GP von Suzuka» abspielen

Qualifying GP von Suzuka

1:34 min, aus sportaktuell vom 26.9.2015

In Suzuka sicherte sich Nico Rosberg die insgesamt 17. Pole-Position seiner Karriere. In dieser Saison greift der Mercedes-Pilot damit nach Spanien Anfang Mai wieder von der Spitze aus an.

Lewis Hamilton verlor erst zum 2. Mal im laufenden Jahr ein Stallduell gegen den Deutschen. Rosberg im zweiten Silberpfeil konnte den Druck auf WM-Spitzenreiter erhöhen, indem er hauchdünn um 76 Tausendstel vor seinem Teamkollegen blieb.

Schon vor einem Jahr hatte Rosberg in Japan als Erster im Qualifying Hamilton hinter sich gelassen, im Rennen schlug der Brite zurück.

Kwjat: Spektakulärer Abflug

Von Platz 3 aus wird am Sonntag Williams-Fahrer Valtteri Bottas (Fi) ins Rennen gehen.

Glück hatte am Schluss des Qualifyings Daniil Kwjat. Der Russe verursachte 36 Sekunden vor dem offiziellen Ende einen Abbruch und nach einem Fahrfehler einen heftigen Crash. Sein Auto wurde stark beschädigt, Kwjat blieb vor schweren Verletzungen verschont.

Sauber im Hintertreffen

Dem Sauber-Team blieb erneut nur die Ernüchterung. Die beiden Fahrer hatten das Pech, ihren letzten Versuch abbrechen zu müssen. Grund dafür war der Niederländer Max Verstappen, der wegen streikender Elektrik den Toro Rosso in der Haarnadelkurve quer in der Strasse stehen lassen musste. So mussten die Hinwiler Boliden bereits nach dem 1. Qualifying zurück in die Garage.

Video «Formel 1: GP von Japan in Suzuka, Qualifying, Ausfall Daniil Kwjat» abspielen

Abruptes Ende: Daniil Kwjat überstand heftigen Crash glimpflich

2:10 min, vom 26.9.2015

Für Marcus Ericsson hatte die Zeitenjagd schon denkbar schlecht begonnen. Vermutlich wegen einer blockierten Hinterachse flog der Schwede früh ins Kiesbett ab, blieb dabei aber unverletzt und wurde im Qualifying letztlich 17. Unmittelbar hinter ihm landete Felipe Nasr, der damit nur gerade die Manor-Fahrer Will Stevens und Alexander Rossi hinter sich lassen konnte.

Weil aber Verstappen nachträglich um 3 Plätze nach hinten strafversetzt wurde und Kwiat aus der Boxengasse startet, nehmen die Sauber das Rennen nun von den Plätzen 15 und 16 in Angriff.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.09.2015 07:55 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den GP Japan am Sonntag ab 06:30 Uhr live auf SRF zwei, in unserem Stream oder Ticker.

Resultate