Sauber enthüllt neuen Boliden

Der Hinwiler Rennstall Sauber-Ferrari hat sein neues Modell enthüllt: den Sauber C36-Ferrari.

Sauber C36.

Bildlegende: Zum Jubiläum endlich wieder konkurrenzfähig? Der neue C36. Sauber

Sauber präsentiert sich zum 25-jährigen Jubiläum (nur Ferrari, McLaren und Williams sind länger in der Formel 1) glanzvoll: Das neue Modell, der C36, fällt nicht zuletzt durch goldene Details auf.

«  Grosse Möglichkeiten, konkurrenzfähig zu werden. »

Monisha Kaltenborn

Teamchefin Monisha Kaltenborn erklärte, dank der neuen Geldgeber, die Longbow Finance S.A., würden sich künftig «grosse Möglichkeiten eröffnen, um wieder konkurrenzfähiger zu werden und zu alten Erfolgen zurückkehren zu können». Nach den enttäuschenden Jahren 2014 (0 WM-Punkte) und 2016 (2) soll mit dem Modell C36 der Anschluss ans Mittelfeld wieder geschafft werden. 2015 sammelte Sauber immerhin 36 Punkte.

«  Die Fahrzeuge sind breiter geworden. »

Jörg Zander

Die neuen Reglemente sorgten dafür, dass die nach dem Konkurs von Manor noch 10 Teams völlig neue Autos bauen mussten. Jörg Zander, Technischer Direktor bei Sauber, fasst die Änderungen zusammen. «Die Fahrzeuge sind breiter geworden, von 1,80 auf 2 Meter, es gibt um 25 Prozent breitere Reifen, die Front und Heckflügel werden ebenfalls breiter und dazu wird der Diffusor vergrössert. Insgesamt bedeutet das mehr Abtrieb, mehr Grip und damit schnellere Rundenzeiten.»