Sirotkin in Sotschi im Sauber-Auto

Sergej Sirotkin kommt am 10. Oktober zu seinem ersten Einsatz an einem Renn-Wochenende in einem Sauber-Auto. Der Russe darf in Sotschi den 1. Teil des Freitagstrainings bestreiten.

Sergej Sirotkin

Bildlegende: Darf in Sotschi ins Sauber-Cockpit Sergej Sirotkin. Keystone

Passender könnte der Schauplatz für die Premiere des 19-jährigen Moskauers nicht sein. In Sotschi darf Sirotkin zum Auftakt des GP von Russland das erste freie Training bestreiten. Einer der beiden Stammfahrer Adrian Sutil und Esteban Gutierrez muss für den Russen Platz machen.

Wartezeit hat ein Ende

Sirotkin erlangte die für eine Teilnahme nötige Superlizenz im vergangenen April bei Testfahrten in Bahrain. Seit der im Sommer 2013 beschlossenen Zusammenarbeit zwischen Sauber und russischen Partnern ist er Mitglied des Zürcher Rennstalls. Erste Erfahrungen in einem Cockpit eines Formel-1-Autos hatte Sirotkin vor einem Jahr im Rahmen einer Demo-Fahrt ebenfalls in Sotschi gesammelt.

Vor dem GP von Russland, dem viertletzten der Saison, stehen in Singapur (21.09.) und Japan (05.10.) zwei weitere Rennen auf dem Programm. Das Sauber-Team steht nach 13 GPs immer noch ohne Punkte da.