Vettel in der Pole Position für den WM-Titel

Sebastian Vettel hat sich im Qualifying zum GP von Indien überlegen die Pole Position gesichert. Der deutsche WM-Leader setzte sich klar vor seinem Landsmann Nico Rosberg durch. Sauber-Pilot Nico Hülkenberg fuhr auf Rang 7.

Vettel war im Red Bull 0,752 Sekunden schneller als sein Landsmann Nico Rosberg im Mercedes. Für den WM-Leader, der im Rennen am Sonntag seinen 4. WM-Titel vorzeitig ins Trockene bringen kann, ist es bereits die 43. Pole Position seiner Karriere, die 3. in Indien in Serie. Auf Position 3 reihte sich der Brite Lewis Hamilton (Mercedes) ein.

Vettel schon in Indien Weltmeister?

Fernando Alonso, der in der WM-Wertung auf Platz 2 klassiert ist, musste sich mit Rang 8 zufrieden geben. Damit stehen die Chancen ausgezeichnet für Vettel, die Weltmeisterschaft vorzeitig zu entscheiden: Klassiert er sich am Sonntag vor Alonso, ist ihm der Titel 3 Runden vor Saisonende nicht mehr zu nehmen.

Dem Deutschen würde aber auch schon der 5. Platz reichen, um die WM zu entscheiden. Geht Vettel punktelos aus, muss Alonso mindestens Zweiter werden, um sich theoretische Möglichkeiten auf den Titelgewinn offen zu halten.

Keine Rechenspiele

Vettel, dem der Titel kaum mehr zu nehmen ist, will sich jedoch nicht mit Rechenspielen aufhalten: «Ich habe kein spezielles Ergebnis im Kopf. Wenn ich mich zu sehr damit beschäftige, das Resultat aber nicht erreichen würde, wäre ich der Dumme. Wo ich Weltmeister werde, spielt absolut keine Rolle.»

Hülkenberg überzeugt

Vom Sauber-Team schaffte es nur Nico Hülkenberg in den 3. Qualifying-Teil. Der Deutsche, der von Position 7 aus starten wird, verlor 1,215 Sekunden auf Vettel. Esteban Gutierrez fuhr auf Rang 16.