Wehrlein dreht seine ersten Runden

Williams-Fahrer Felipe Massa hat sich zum Auftakt der letzten Testwoche in Barcelona die Bestzeit gesichert. Seine ersten Runden mit dem neuen C36 konnte Sauber-Pilot Pascal Wehrlein drehen.

Pascal Wehrlein im Sauber

Bildlegende: Drehte seine ersten Testrunden im Sauber Pascal Wehrlein. Imago

Wehrlein, der wegen einer Nackenverletzung für die ersten Probefahrten ausgefallen war, absolvierte 47 Runden. Dann übernahm sein schwedischer Teamkollege Marcus Ericsson (53 Runden), den er hinter sich liess. «Es ist toll wieder im Auto zu sitzen», sagte der 22-jährige Deutsche. Schmerzen habe er keine gehabt.

Massa vor Ricciardo

Williams-Fahrer Felipe Massa sicherte sich die Bestzeit. Der für diese Saison reaktivierte Brasilianer legte am Dienstag auf dem Circuit de Catalunya mit 1:19,726 Minuten die schnellste Runde vor Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hin. Massa absolvierte zusammen mit Sebastian Vettel mit jeweils 168 Runden die meisten Runden.

Vettel wurde im Ferrari Dritter direkt vor Lewis Hamilton (Mercedes). Der Brite brachte es wegen eines Unterbodenschadens an seinem Silberpfeil nur auf 49 Umläufe.
Von Mittwoch bis Freitag stehen die letzten 3 Testtage an, bevor am 26. März in Australien die neue Saison beginnt.