Zum Inhalt springen

Zweites Training zum GP Baku Ricciardo auf «Lieblingsstrecke» auf Kurs

Vorjahressieger Daniel Ricciardo stellt beim 2. freien Training in Baku die Bestzeit auf. Hauchdünn vor Kimi Räikkönen.

Daniel Ricciardo im Red Bull.
Legende: Fuhr am schnellsten durch den Baku-Circuit Daniel Ricciardo im Red Bull. imago

Der Circuit in Baku scheint Daniel Ricciardo bestens zu liegen. Der Vorjahressieger stellte im zweiten Training die Bestzeit auf. Sein Vorsprung auf Kimi Räikkönen betrug jedoch nur 0,069 Sekunden. Dritter wurde Ricciardos Red-Bull-Teamkollege Max Verstappen.

Vettel und Hamilton nicht top

Nicht wie gewünscht zurecht kam WM-Leader Sebastian Vettel. Der Deutsche vermochte in seinem Ferrari nicht mit den Besten mitzuhalten und wurde nur 11. Immerhin: Seine wohl grössten Konkurrenten, Valtteri Bottas und Lewis Hamilton in den Mercedes kamen ebenfalls nicht richtig auf Touren und belegten am Ende die Ränge 4 und 5.

Unglückliches Sauber-Fahrer

Mit Problemen schlug sich in der zweiten Einheit auch Marcus Ericsson im Sauber herum. Der Schwede konnte wegen eines streikenden Getriebes nur 30 von 90 Minuten zur Vorbereitung aufs Qualifying und das Rennen nutzen und klassierte sich am Ende des Klassements. Charles Leclerc wurde Sechzehnter.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Vielleicht erleben Wir gerade einen Mini-Umbruch... Red Bull scheint wieder ein echtes Siegerteam stellen zu können, und Ferrari und Mercedes haben von Zeit zu Zeit mit einigen ‚Knacksen‘ zu kämpfen. Gut, Shanghai war nur eine (einmalige?) Momentaufnahme, aber zweimal ist doch kein Zufall oder? Und ja, auch Trainingsresultate können Aussagekraft haben
    Ablehnen den Kommentar ablehnen