Zum Inhalt springen
Inhalt

Böse abgehoben Schwerer Sturz von Ducati-Pilot Pirro

Das MotoGP-Training in Mugello ist von einem schweren Sturz des Italieners Michele Pirro überschattet worden.

Legende: Video Der böse Sturz von Michele Pirro abspielen. Laufzeit 00:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.06.2018.

Der italienische MotoGP-Pilot Michele Pirro ist im Training zum Grossen Preis von Italien in Mugello schwer gestürzt. Der Ducati-Testfahrer wurde in der ersten Kurve zu Beginn des Bremsvorganges von seiner Maschine geschleudert und flog darauf meterhoch durch die Luft.

Die Rennleitung teilte mit, dass Pirro bei Bewusstsein sei. Nach einer ersten medizinischen Untersuchung an der Rennstrecke wurde Pirro in ein nahe gelegenes Krankenhaus überführt.

«Er bewegt alle Gliedmassen normal»

Moto-GP-Chefarzt Angel Charter erklärte am Nachmittag, Pirro habe eine Gehirnerschütterung sowie Nacken-, Brust- und Rückenverletzungen erlitten, zudem sei eine Schulter ausgerenkt. «Er bewegt alle Gliedmassen normal und seine neurologische Situation ist normal», fügte er hinzu.