Die Schweizer schwingen in «Down Under» obenaus

Tom Lüthi steht vor seinem 231. Grand Prix zum 11. Mal auf der Pole-Position. So stark wie nie fuhr mit Jesko Raffin ein zweiter Schweizer.

Der 30-jährige Emmentaler Tom Lüthi schlug den Italiener Mattia Pasini und den Briten Sam Lowes um 5 bzw. 6 Hundertstelsekunden. Ebenfalls stark fuhr Jesko Raffin: Der 20-jährige Zürcher klassierte sich im sensationellen 5. Rang. Sein bisher bester Startplatz war ein 18. Rang im September in Silverstone.

Beide Schweizer beklagten im ereignisreichen Qualifying einen Sturz, zu den prominenten Opfern gehörten gleich zweimal auch Weltmeister Johann Zarco und Sam Lowes.

MotoGP: Vorzeitiger Weltmeister auf der Pole

In der MotoGP sichert sich Marc Marquez seine insgesamt 65. Pole-Position. Der 23-jährige Spanier steht bereits drei Rennen vor Saisonende als Weltmeister fest. Nur in den Rängen 12 und 15 klassierten sich die Yamaha-Fahrer mit dem entthronten Weltmeister Jorge Lorenzo und dem neunfachen Champion Valentino Rossi.

TV-Hinweis

Den Moto2-GP von Australien können Sie am Sonntag ab 05:05 Uhr live auf SRF zwei mitverfolgen.