Lüthi nach frühem Sturz out - Aegerter verpasst Top 10

Der GP Aragon ist für Tom Lüthi nach einem Sturz schon in der zweiten Kurve zu Ende gegangen. Er blieb unverletzt. Dominique Aegerter verpasste die Top 10. Der Sieg ging an Nicolas Terol.

Lüthi hatte das Rennen von Startplatz 11 aus in Angriff genommen. In der 2. Kurve rutschte der Emmentaler weg, landete im Kies und hielt sich kurz die linke Schulter, gab aber kurz danach Entwarnung.

Zu kalte Reifen?

Der Grund für den Sturz war auf den TV-Bildern nicht zu erkennen. Lüthi selbst sprach davon, sein Vorderrad sei «eingeklappt». Möglicherweise sei der Reifen noch zu wenig aufgewärmt gewesen. Es war der erste «Nuller» für Lüthi seit seinem Sturz Mitte Mai im GP von Frankreich.

Video «Aegerter in Schlussphase gebremst («sportlive»)» abspielen

Moto2: Die Beinahe-Kollision von Aegerter

0:25 min, vom 29.9.2013

Aegerter mit Schrecksekunde

Dominique Aegerter musste einen Rückschlag hinnehmen. Der Oberaargauer fuhr zeitweise auf Rang 7, verlor aber wieder den Anschluss. «Der Start war super. Danach musste ich aber die anderen Fahrer ziehen lassen. Ich fuhr am Limit und konnte in keiner Phase angreifen», analysierte Aegerter treffend.

In der letzten Runde erlebte Aegerter eine Schrecksekunde: Der direkt vor ihm fahrende Alex de Angelis kam zu Fall und wäre anschliessend beinahe von Aegerter überfahren worden. Der Schweizer büsste dadurch zwei Positionen ein und belegte den 13. Schlussrang.

Robin Mulhauser wurde bei seinem Debüt 23. Der Westschweizer war in Aragonien für den verletzten Randy Krummenacher zum Zug gekommen.

Dreifacher spanischer Sieg

Der Sieg ging an Nicolas Terol vor seinen Landsleuten Esteve Rabat und Pol Espargaro. WM-Leader Scott Redding verpasste als 4. das Podest. In der WM-Wertung verkürzte Espargaro seinen Rückstand auf Redding um 3 auf 20 Punkte. Weitere 24 Punkte zurück liegt Rabat.

MotoGP: Marquez nicht zu schlagen

In der MotoGP-Klasse feierte Marc Marquez seinen 6. Saisonsieg. Der Spanier setzte sich vor seinem Landsmann Jorge Lorenzo und dem Italiener Valentino Rossi durch. Damit baute Marquez seine Führung in der WM-Wertung auf 39 Punkte aus.

Video «MotoGP: Die Schlussphase («sportlive»)» abspielen

MotoGP: Die Schlussphase

1:15 min, vom 29.9.2013

Resultate