Lüthi verpasst nach Sturz das Podest

Tom Lüthi hat beim Moto2-GP von Australien wegen einem Sturz einen sicher geglaubten Podestplatz aus der Hand gegeben. Den Sieg holte sich Polesetter Alex Rins, Randy Krummenacher fuhr in die Punkteränge.

Bis 9 Runden vor Schluss war Tom Lüthi auf Kurs: Nach einem verhaltenen Start hatte sich der Berner in einem Spitzentrio mit Alex Rins und Sam Lowes absetzen können. Alles sprach für den 3. Podestplatz der Saison, den ersten seit seinem Sieg beim GP von Frankreich im Mai. Doch dann rutschte Lüthi in Kurve 10 von der Strecke – und damit auch vom Treppchen. Das Déjà-vu vom GP in Japan war perfekt.

Der 29-Jährige fiel weit zurück und musste sich am Ende mit Rang 15 begnügen. Vorne entschied der Spanier Rins das Rennen vor dem Briten Lowes und dem überraschenden Lorenzo Baldassarri aus Italien.

Krummenachers Aufholjagd

Erfreulicheres gab es von Randy Krummenacher zu berichten, der sein momentanes Formhoch beweisen konnte. Der 25-Jährige kämpfte sich von Startplatz 21 wie schon in Japan auf den 10. Rang. «Ich habe mich heute unglaublich stark gefühlt», strahlte Krummenacher nach dem Rennen. Jesko Raffin verpasste auf Platz 17 knapp die Punkteränge.

Ein weiterer Pechvogel war Robin Mulhauser: Der 23-Jährige wurde zuerst für einen Fehlstart bestraft und musste kurze Zeit später nach einem Sturz aufgeben. Dominique Aegerter war wegen seiner Verletzung vom GP in Aragon erneut nicht am Start.

Video «Motorrad: MotoGP, GP Australien, Möwen-Crash» abspielen

Möwen-Crash im MotoGP-Rennen

0:13 min, vom 18.10.2015

MotoGP: Spannung und Spektakel

Die Fahrer der MotoGP-Klasse sorgten in ihrem Rennen für Spektakel. Lange fuhr der Spanier Jorge Lorenzo vorneweg und durfte auf reichlich Punkte im Kampf um den WM-Titel hoffen. Erst in der letzten Runde musste er Landsmann und Polesetter Marc Marquez vorbeiziehen lassen.

Nutzniesser war Valentino Rossi: «The Doctor» büsste mit Schlussrang 4 damit nur 7 Punkte auf Lorenzo ein und führt die Gesamtwertung noch immer mit 11 Punkten Vorsprung an. Die Entscheidung im Titelkampf zwischen Rossi und Lorenzo fällt damit in den letzten beiden Rennen in Malaysia (25. Oktober) und Valencia (8. November).

Video «Motorrad: GP Australien auf Phillip Island, Entscheidung MotoGP» abspielen

MotoGP-Rennen in Australien

1:03 min, aus sportpanorama vom 18.10.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.10.2015, 5:20/6:55 Uhr