Schwerer Sturz von Baldassarri – Lüthi auf Startplatz 3

Das Qualifying zum Moto2-GP in Assen ist von einem Unfall von Lorenzo Baldassarri überschattet worden. Der Italiener kam aber glimpflich davon. Tom Lüthi nimmt das Rennen am Sonntag von Position 3 in Angriff.

Wegen dem Sturz von Baldassarri musste das Qualifying für längere Zeit unterbrochen werden. Der 20-jährige Italiener wurde nach einem Highsider hoch in die Luft katapultiert und krachte dann mit grosser Wucht auf den Asphalt. In der anschliessenden Rutschphase wurde er zudem auch noch von seinem Motorrad im Nackenbereich getroffen.

Es dauerte rund eine Viertelstunde, bis Baldassarri, der bei Bewusstsein war, im Kiesbett vom medizinischen Personal versorgt und danach mit der Ambulanz abtransportiert werden konnte. Die Untersuchungen im Spital ergaben eine schwere Gehirnerschütterung, doch soll der letztjährige Sieger des Moto2-Rennens in San Marino keine Knochenbrüche erlitten haben.

Video «Lüthi: «Wichtig, dass ich vorne dabei bin»» abspielen

Lüthi: «Wichtig, dass ich vorne dabei bin»

1:51 min, vom 24.6.2017

Lüthi nur von Morbidelli und Nakagami geschlagen

Tom Lüthi gelang in Assen erneut eine Top-Leistung. Der Emmentaler sicherte sich Startposition 3. Lüthi fehlten nur 0,115 Sekunden auf die Bestzeit von Franco Morbidelli. Zwischen dem WM-Leader aus Italien und dem WM-Zweiten aus dem Emmental reihte sich der Japaner Takaaki Nakagami ein.

Dominique Aegerter klassierte sich mit einem Rückstand von 0,689 Sekunden auf Platz 11. Jesko Raffin belegte den 20. Rang.

Video «Aegerter: «Bin etwas enttäuscht»» abspielen

Aegerter: «Bin etwas enttäuscht»

1:24 min, vom 24.6.2017