Buemis Aufholjagd in der Formel E

Eine Woche nach seinem Titelgewinn in der Langstrecken-WM hat Sébastien Buemi auch in der Formel E überzeugt. Der Westschweizer kämpfte sich beim GP in Putrajaya (Malaysia) von Startplatz 19 aufs Podest hinter Sieger Sam Bird und Lucas di Grassi.

Video «Motorsport: Buemis Aufholjagd in der Formel E» abspielen

Buemi von Platz 19 auf das Podest («sportaktuell» vom 22.11.14)

0:08 min, vom 23.11.2014

Eine beeindruckende Leistung von Sébastien Buemi wurde im 2. Saisonrennen der Formel E mit dem ersten Podestplatz belohnt. Nachdem der Schweizer wegen zu geringem Gewicht seines Elektro-Autos auf Startplatz 19 rückversetzt worden war, setzte er im Rennen zur grossen Aufholjagd an.

Den Sieg sicherte sich der Brite Sam Bird mit vier Sekunden Vorsprung vor Lucas di Grassi aus Brasilien. Beide Fahrer standen bereits beim Saisonauftakt in Peking im September auf dem Podest: Bird als 3. und Grassi als Sieger. In der Gesamtwertung führt Di Grassi 4 Punkte vor Bird, Buemi liegt auf Platz 7.