Glück im Unglück für Rallye-Fahrer Ogier

Sébastien Ogier baute bei der Rallye Finnland einen üblen Crash. Der Franzose und sein Mitfahrer blieben aber glücklicherweise unverletzt.

Video «Ogier übersteht Crash unverletzt» abspielen

Ogier übersteht Crash unverletzt

0:16 min, vom 28.7.2017

Der viermalige Weltmeister Sébastien Ogier hat bei der Rallye Finnland nach einem schweren Unfall frühzeitig alle Chancen auf ein Spitzenresultat eingebüsst. Der 33-Jährige musste am Freitag aufgeben, nachdem er mit seinem Boliden seitlich in einen Baum geprallt war.

Der Sieger der Finnland-Rallye von 2013 soll am Samstag unter Rallye-2-Reglement weiterfahren können. Aufgrund zahlreicher Zeitstrafen hat der WM-Spitzenreiter beim neunten von 13 Läufen aber kaum noch Chancen auf eine Platzierung in den Punkterängen.