Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Motorsport Red Bull präsentiert als erstes Topteam neues Auto

Formel 1: Red Bull stellt den RB16B vor

Als erstes Topteam hat Red Bull sein neues Auto für die Formel-1-Saison 2021 vorgestellt. Der RB16B ist eine Weiterentwicklung des Vorgängermodells und unterscheidet sich optisch kaum von diesem. Ziel des österreichisch-britischen Rennstalls ist es, Serien-Weltmeister Mercedes ernsthaft zu fordern. Dafür kann Red Bull noch einmal auf die Unterstützung von Motorenpartner Honda setzen, bevor die Japaner Ende Jahr aus der Formel 1 aussteigen. Die augenfälligste Änderung betrifft die Fahrerbesetzung. Anstelle von Alexander Albon, der zum Test- und Ersatzfahrer degradiert wurde, besetzt der Mexikaner Sergio Perez das zweite Cockpit neben Max Verstappen. Tags zuvor hatte Alfa Romeo seinen neuen Boliden präsentiert.

Video
Alfa Romeo stellt seinen neuen Boliden vor
Aus Sport-Clip vom 22.02.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Raphael Bat  (ZSC Fan)
    Liebes SRF

    McLaren hat den neuen Boliden auch schon präsentiert und nach den Leistungen im Vergangenen Jahr kann man sie durchaus wieder zu einem Topteam zählen.

    Ausserdem finde ich sieht der Red Bull praktisch gleich aus wie die letzten Jahre.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Stimme ich ihnen zu, McLaren ist ein Top Team. RedBull wird wohl auch diese Saison nur 2er oder 3er Sieger ;-) , ausser sie haben im Reglement irgend eine Lücke gefunden. Verhältnis Budget und Erfolg klaffen weit auseinander. Verstappen wird es nicht richten, zu emotional undimmer noch Fehler anfällig. Das Auto ist in kaum schlechter als der Mercedes, Hammilton ist einfach noch eine Klasse besser als der Babyface Verstappen. Wird als ewiges Talent in die Geschichte eingehen.