Zum Inhalt springen

Motorsport allgemein Pole und Streckenrekord für Neel Jani

Der Seeländer Neel Jani hat in der Qualifikation zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans aufhorchen lassen. Der Porsche-Fahrer erzielte einen neuen Streckenrekord und startet am Samstag aus der Pole-Position.

Legende: Video Drei Schweizer mit Ambitionen in Le Mans abspielen. Laufzeit 1:51 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 12.06.2015.

Neel Jani fuhr die Bestzeit von 3:16,887 Minuten bereits zu Beginn des ersten von drei Qualifikationstrainings. Er absolvierte die 13,6 Kilometer lange Runde mit einem Durchschnittstempo von 249,2 km/h.

So schnell war auf dem aktuellen, seit 1990 befahrenen Le-Mans-Kurs noch nie ein Fahrer unterwegs. Jani ist der erste Schweizer seit Jo Siffert (1968), der in Le Mans die Pole Position herausfahren konnte. «Das ist ein toller Tag für Porsche und mich persönlich», sagte Jani, der sich sein Cockpit mit Marc Lieb (De) und Romain Dumas (Fr) teilt.

Fässler auf Platz 5

Obwohl Porsche die Quali mit den Startplätzen 1 bis 3 dominierte, wird ein harter Zweikampf mit Titelverteidiger Marcel Fässler im Audi erwartet. Der dreifache Le-Mans-Sieger und aktuelle WM-Leader startet mit seinen Kollegen André Lotterer (De) und Benoît Tréluyer (Fr) aus Position 5 ins Rennen.

Deutlich geschlagen geben musste sich Toyota um Weltmeister Sébastien Buemi, der es nur auf Position 8 schaffte.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Weibel, 5727 Oberkulm
    24 stunden Rennen von Le Mans.den Bericht & Resultat ?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Björn Christen, Bern
      Das Rennen läuft noch fast 5 Stunden! Live Updates gibt es auf der offziellen Le Mans Webseite: http://www.24h-lemans.com/live/en/
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Björn Christen, Bern
    Neel Jani ist ein Obersympathler (wie auch Marcel Fässler und Seb Buemi) - toll, dass er die Pole gepackt hat. Freue mich schon total aufs Rennen - das wird ein episches Duell zwischen Porsche und Audi. Schade, dass Toyota heuer nicht ganz mithalten kann, aber vielleicht sind sie am Schluss die lachenden Dritten. Im übrigen fahren auch noch ein paar andere Schweizer - Alex Imperatori und Mathias Beche, beide beim CH-Team Rebellion in Schwesternautos. SRF sollte hier volle Kanne vor Ort sein!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Erich Nebenmeyer, 1140 Wien
    SF2/Sportaktuell 12.6.2015 22.20, "Neil Jani hat die erste Pole eines Schweizers bei den 24h LeMans seit Jo Siffert 1968 erreicht, der das Rennen damals auch gewonnen hätte". Richtig, Siffert für die Pole 1968, leider hat Seppi die 24 nie gewonnen, der champagnerspritzende Siffert konnte dort daher nicht gefilmt worden sein. Der 908 von Siffert/Herrmann ist leider schon am Samstag ausgefallen. Liebe Grüße, Erich Nebenmeyer PS: Wird "Jani" tatsächlich "Tschani" ausgesprochen ?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen