Pole und Streckenrekord für Neel Jani

Der Seeländer Neel Jani hat in der Qualifikation zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans aufhorchen lassen. Der Porsche-Fahrer erzielte einen neuen Streckenrekord und startet am Samstag aus der Pole-Position.

Video «Faszination Le Mans» abspielen

Drei Schweizer mit Ambitionen in Le Mans

1:51 min, aus Tagesschau am Mittag vom 12.6.2015

Neel Jani fuhr die Bestzeit von 3:16,887 Minuten bereits zu Beginn des ersten von drei Qualifikationstrainings. Er absolvierte die 13,6 Kilometer lange Runde mit einem Durchschnittstempo von 249,2 km/h.

So schnell war auf dem aktuellen, seit 1990 befahrenen Le-Mans-Kurs noch nie ein Fahrer unterwegs. Jani ist der erste Schweizer seit Jo Siffert (1968), der in Le Mans die Pole Position herausfahren konnte. «Das ist ein toller Tag für Porsche und mich persönlich», sagte Jani, der sich sein Cockpit mit Marc Lieb (De) und Romain Dumas (Fr) teilt.

Fässler auf Platz 5

Obwohl Porsche die Quali mit den Startplätzen 1 bis 3 dominierte, wird ein harter Zweikampf mit Titelverteidiger Marcel Fässler im Audi erwartet. Der dreifache Le-Mans-Sieger und aktuelle WM-Leader startet mit seinen Kollegen André Lotterer (De) und Benoît Tréluyer (Fr) aus Position 5 ins Rennen.

Deutlich geschlagen geben musste sich Toyota um Weltmeister Sébastien Buemi, der es nur auf Position 8 schaffte.