Zum Inhalt springen

Entscheidungen im Short Track Südkorea mit dem zweiten Gold

Überlegener Sieg für Choi Minjeong aus Südkorea im Short Track über 1500 m. Bei den Männern kam es zu einem Sturzdrama.

Choi Minjeong bejubelt ihren Sieg.
Legende: Gold Choi Minjeong kann sich von den Einheimischen feiern lassen. Getty Images

Choi Minjeong hat Gastgeber Südkorea in Pyeongchang über 1500 m das 2. Gold (3. insgesamt) im Shorttrack gesichert. Die siebenmalige Weltmeisterin setzte sich im Final nach einer überlegenen Vorstellung vor Li Jinyu (China) und Kim Boutin (Ka) durch, die bereits im 500-m-Sprint Bronze geholt hatte.

Vor Minjeong hatte bei den Männern Lim Hyojun über 1500 m für Südkorea gesiegt.

Favoriten nehmen sich aus dem Rennen

Der kanadische Shorttracker Samuel Girard hat von einem Sturz der Favoriten profitiert und sich überraschend Olympiagold über 1000 m gesichert. Girard, dreimaliger Vizeweltmeister, gewann vor John-Henry Krueger (USA) und Seo Yira aus Südkorea.

Yira und der 1500-m-Olympiasieger Lim Hyojun (SKor) sowie Sandor Liu Shaolin (Un) kamen in der vorletzten Runde gemeinsam zu Fall, der Weg für Girard und Krueger war frei. Der Kanadier liess sich die Chance nicht nehmen und holte sein erstes Gold bei einem Grossanlass.

Legende: Video Sturzdrama im Shorttrack abspielen. Laufzeit 0:44 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 17.02.2018.