Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach der Nachnomination Hofmann: Einer, der ganz besonders heiss auf Olympia ist

Für Grégory Hofmann war der Olympia-Traum schon geplatzt. Nun brennt der Lugano-Stürmer auf die ersten Einsätze in Pyeongchang.

Legende: Video Das unverhoffte Glück von Grégory Hofmann abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus sportaktuell vom 05.02.2018.

Es war eine bittere Enttäuschung, die Grégory Hofmann am 22. Januar erlebt hat. Der 25-Jährige fehlte im Olympia-Aufgebot von Nati-Coach Patrick Fischer – notabene als bester Schweizer Torschütze in der laufenden Meisterschaft.

Von der Enttäuschung in den 7. Himmel

Hofmann wollte sich damals nicht darüber äussern. 6 Tage später folgte die Wende: Joël Vermin verletzte sich im Spiel gegen Davos. Es bedeutete gleichzeitig das Olympia-Aus für den Lausanne-Akteur. Vermins Pech war Hofmanns Glück. Für den HCL-Stürmer ging mit der Nachnomination der Olympia-Traum doch noch in Erfüllung.

Ich will beweisen, dass ich auch auf internationalem Niveau gut spielen kann.

Nach dem Zusammenzug und dem 1. Training am Montag in Kloten war Hofmann nun auch zum Reden bereit. Und er machte deutlich, dass er nicht nur als Ergänzungsspieler nach Südkorea reisen möchte. «Ich will immer mehr und immer zeigen, was ich auf dem Eis kann. Das ist mein Charakter. Ich will beweisen, dass ich auch auf internationalem Niveau gut spielen kann.»

Mit der Nachnomination erfüllt sich für Hofmann ein Kindheitstraum. Und er ist froh, dass es endlich richtig losgeht. «Ich konnte es kaum erwarten, endlich hier dabei zu sein. Jetzt beginnen der Spass und der Fokus auf Olympia.»

Legende: Video Grégory Hofmann und die Vorfreude auf die Olympischen Spiele abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.02.2018.

In Pyeongchang hat Hofmann Grosses vor. Denn bescheiden sind die Ziele, die er mit der Nati an Olympia verfolgt, nicht: «Das Ziel ist es, eine Medaille zu holen. Und je wertvoller die Medaille ist, umso besser.»

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 05.02.2018, 22:25 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan von Känel (Trottel der feinen Gesellschaft)
    Und Gary Bettman aus der NHL soll das Plasma aus den Wolken beim Versäubern treffen :) Kann doch nicht sein, dass die olympischen Mannschaften ohne ihre besten Leute antreten müssen, nur damit die Rechnung der Clubbesitzer in Nordamerika aufgeht. Sehr sehr schade!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen