Zum Inhalt springen
Inhalt

Tim Hug auf Rang 27 Eric Frenzel holt 2. Olympia-Gold

Der Deutsche hat in Pyeongchang seinen Sieg in der Nordischen Kombination von Sotschi wiederholen können.

Eric Frenzel ging als Fünfter nach dem Springen mit 36 Sekunden Rückstand auf die Spitze in die Loipe. Bis kurz vor dem Ziel war es eine Vierergruppe, die um die Medaillen kämpfte; als Erster musste der Norweger Jarl Magnus Riiber abreissen lassen. Frenzel, Deutschlands Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier, führte die Entscheidung mit einer Attacke beim letzten Anstieg herbei.

Frenzel setzte sich um 4,8 Sekunden vor dem japanischen Weltcup-Leader Akito Watabe durch. Bereits bei den letzten Winterspielen hatte es an der Spitze diese Reihenfolge gegeben. Bronze sicherte sich der Österreicher Lukas Klapfer.

Hug relativ weit zurück

Der einzige Schweizer am Start, der Solothurner Tim Hug, verpasste die anvisierten Top 10 deutlich. Hug ging nach einem Sprung auf 97 Meter als 26. ins Langlauf-Rennen und verlor in der Loipe einen weiteren Rang. Kommenden Dienstag von der Grossschanze bietet sich die Möglichkeit, es besser zu machen.