Thompson schafft das Double – weiteres Schaulaufen von Bolt

Elaine Thompson ist Doppel-Olympiasiegerin: Nach dem Sieg über 100 m triumphiert die Jamaikanerin auch über 200 m. Usain Bolt spazierte derweil locker in den Final über die halbe Bahnrunde. Nicht so Dauerrivale Justin Gatlin.

Video «Jamaikanische Shows über 200 m» abspielen

Jamaikanische Shows über 200 m

1:49 min, aus rio update vom 18.8.2016

Video «Thompsons Gold-Lauf über 200 m» abspielen

Thompsons Gold-Lauf über 200 m

0:45 min, vom 18.8.2016

200-m-Final: Thompson schafft das Sprint-Double

Im Halbfinal hatte Elaine Thompson Weltmeisterin Dafne Schippers noch den Vortritt gelassen. Im Final liess die Jamaikanerin aber nichts anbrennen: Nach ihrem Triumph über die 100 m gewann die 24-Jährige auch über 200 m Gold. In 21,78 Sekunden stellte Thompson eine Jahresweltbestzeit auf und siegte eine Zehntelsekunde vor der Niederländerin Schippers. Bronze ging an Tori Bowie aus den USA, die über 100 m Silber gewonnen hatte.

Thompson ist die erste Frau seit Florence Griffith-Joyner im Jahr 1988, die das olympische Sprint-Double geschafft hat. Mit der Staffel bietet sich ihr die Chance auf eine 3. Goldmedaille in Rio.

Tianna Bartoletta.

Bildlegende: Strahlende Siegerin Tianna Bartoletta. Keystone

Weitsprung: Bartoletta vor Reese

Die US-Weitspringerinnen haben den ersten Doppelsieg bei Olympischen Spielen gefeiert. Mit 7,17 m holte sich Tianna Bartoletta Gold vor London-Olympiasiegerin Brittney Reese, die erst im letzten Versuch auf 7,15 m kam. Bronze ging mit 7,09 m an Europameisterin Ivana Spanovic aus Serbien. Die umstrittene Russin Darja Klischina, einzige Leichtathletin ihres Landes in Rio, wurde mit 6,63 m Neunte.

3000 m Steeple: Kipruto setzt kenianische Dominanz fort

In der einzigen Leichtathletik-Entscheidung in der Morgensession hatte sich Conseslus Kipruto über 3000 m Steeple zum Olympiasieger gekrönt. In 8:03,28 Minuten stellte der 21-jährige Kenianer einen neuen olympischen Rekord auf und bescherte seinem Land den 9. Triumph in Folge. Silber ging an den Amerikaner Evan Jager. Der Franzose Mahiedine Mekhissi (Fr) profitierte von der Disqualifikation des zweifachen Olympiasiegers Ezekiel Kemboi (Bahnübertritt) und erbte Bronze.

Video «Der Halbfinallauf von Bolt» abspielen

Der Halbfinallauf von Bolt

1:49 min, vom 18.8.2016

200-m-Halbfinals: Bolt locker, Gatlin überraschend out

Gewohnt locker präsentierte sich Usain Bolt im Halbfinal über 200 m. Der jamaikanische Olympiasieger über die 100 m absolvierte die halbe Bahnrunde in 19,78 Sekunden und gewann seine Serie damit standesgemäss, obwohl er auf den letzten 30 m sichtlich Tempo herausnahm.

Zu einem weiteren Duell mit Dauerrivale Justin Gatlin kommt es im Final, der in der Nacht auf Freitag stattfindet, aber nicht: Der Amerikaner blieb in 20,13 Sekunden überraschend auf der Strecke.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu Olympia in Rio