Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Davos kommt erst 2022 dazu 5 Schweizer Austragungsorte im neuen Weltcup-Kalender

Die FIS hat einen Vorschlag für den Weltcup-Kalender 2020/21 gemacht. Darin sind 5 Schweizer Destinationen als Ausrichter vorgesehen.

Blick auf die Piste am Chuenisbärgli.
Legende: Figurieren auch 2021 im Ski-Weltcup Die Rennen am Chuenisbärgli in Adelboden. Freshfocus

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus hat der internationale Skiverband FIS in den vergangenen Wochen gemeinsam mit den nationalen Verbänden und den Veranstaltern intensiv an einem neuen Weltcup-Kalender gearbeitet. Im Alpin-Bereich sind provisorisch folgende 5 Stationen und total 19 Rennen in der Schweiz geplant:

Das angedachte Rennprogramm in der Schweiz

DatumOrtRennen
5./6. DezemberFrauen in St. Moritz 2 Super-G's
8. bis 10. JanuarMänner in Adelboden 2 Riesenslaloms
1 Slalom
15. bis 17. JanuarMänner in Wengen 1 Sprint-Abfahrt
1 Abfahrt
1 Slalom
23./24. JanuarFrauen in Crans-Montana2 Abfahrten
17. bis 21. MärzWeltcup-Finale in LenzerheideDas komplette Programm

Um ein Jahr verschoben wird indes die Rückkehr von Davos in den Alpin-Weltcup. Die für den 1. Januar 2021 vorgesehene Premiere des Parallel-Events für beide Geschlechter findet neu erst am 1. Januar 2022 statt. Dies, weil der Weltcup-Tross der Frauen und Männer Corona-bedingt in der kommenden Saison getrennt innerhalb einer separaten «Blase» unterwegs sein wird.

Video
Lauberhorn-Abfahrt 2019: Kriechmayr siegt vor Feuz
Aus Sport-Clip vom 19.01.2019.
abspielen

Der neue Weltcup-Kalender der Alpinen wird Anfang Oktober vom FIS-Council final verabschiedet.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen