Zum Inhalt springen
Inhalt

Ex-Weltmeister zurückgestuft Patrick Küng nicht mehr in der Nationalmannschaft

Swiss Ski hat die Kaderselektionen für die Saison 2017/18 vorgenommen – mit einigen Änderungen an der Spitze.

Patrick Küng gehört nicht mehr dem Nationalkader an.
Legende: Nach schwacher Saison Patrick Küng gehört nicht mehr dem Nationalkader an. Keystone

Der frühere Weltmeister Patrick Küng verliert nach einem ernüchternden Winter seinen Platz im Nationalteam und gehört neu nur noch dem A-Kader an. Neben Küng wurden auch Corinne Suter und Simone Wild zurückgestuft.

Meillard und Zenhäusern aufgestiegen

Den umgekehrten Weg gehen Loic Meillard und der Olympia-Zweite im Slalom, Ramon Zenhäusern sowie Jasmine Flury und Joana Hählen. Die Nationalmannschaft besteht neu aus 9 Fahrern.

Niels Hintermann und Carlo Janka konnten sich dank einem Verletztenstatus oben halten. Kombi-Olympiasieger Sandro Viletta, der im Winter im Europacup erfolglos um den Wieder-Anschluss ans Weltcup-Niveau kämpfte, büsste eine Stufe ein. Der Engadiner wurde vom A- ins B-Kader versetzt.

Legende: Video Zenhäuserns Belohnung für Olympia-Silber abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 22.02.2018.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.