Zum Inhalt springen

Ski alpin allgemein Marc Berthod: Gehirnerschütterung und Rippenbrüche

Marc Berthod hat sich bei seinem schweren Sturz bei der Europacup-Abfahrt in Davos eine Gehirnerschütterung und Verletzungen am Oberkörper zugezogen.

Legende: Video Berthod verletzt sich schwer abspielen. Laufzeit 0:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.01.2016.

Berthod hatte nach dem Sturz über Schmerzen in Brust und Knie geklagt und wurde mit dem Helikopter ins Kantonsspital Chur geflogen. Die ersten Untersuchungen ergaben, dass Berthod eine leichte Gehirnerschütterung, eine Rippenserienfraktur sowie eine Lungenquetschung erlitten hat. Berthod konnte bereits vom Notfall auf die Abteilung verlegt werden.

Die Verletzungsmisere hält an

Der Gewinner von zwei Weltcuprennen hatte sich bereits im letzten Jahr einen Kreuzbandriss zugezogen. Im Hinblick auf die Weltmeisterschaft in St. Moritz, der Heimat Berthods, hatte der 32-Jährige seine Karriere dennoch fortgesetzt und an seinem Comeback gearbeitet.

Der Sieg an der in zwei Durchgängen ausgetragenen Sprint-Abfahrt in Davos ging an den Schweizer Ralph Weber.

Legende: Video Marc Berthod – das leise Comeback abspielen. Laufzeit 6:48 Minuten.
Aus sportlounge vom 18.01.2016.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Sutter, Rothrist
    ..weil in Marc Berthod nach wie vor ein riesen Potential schlummert, dass er zuletzt in der Saison 2014/15 angedeutet hat. In den Nordamerika Speedrennen zeigte er gute Resultate vor seinem Kreuzbandris-deshalb ist er immernoch dabei! ..und auch deshalb weil er ein Kaempfer ist und den Betell nicht gleich hinwirft wenn es mal nichtso laeuft. Hoffentlich kommt er nochmal zurueck- Gute Besserung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Nico Faivre, Winterthur
    Marc Berthod und Daniel Albrecht, die einstigen "Zwillinge", teilen auch das Schicksal zweier unvollendeter Ski Karrieren. Einen würdevolleren Abgang hätte ich beiden gewünscht. Gute Besserung Marc Berthod !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Isidor, Wäger
    Ja frage mich warum Swiss Ski Marc Berthod immer noch mitschleppt. ER bringt es ja schon lange nichts mehr. Drotzdem gute Besserung
    Ablehnen den Kommentar ablehnen