«Pulver gut» im verschneiten Japan

Im japanischen Naeba stehen am Wochenende zwei Weltcup-Rennen auf dem Programm. Wegen starken Schneefällen ist zwar nicht an Training zu denken, doch den alpinen Technikern wird es nicht langweilig.

Too much snow for a good training, not for a powder day !! #Japan #Japow #YuzawaNaeba #HEADwhatsyourlimit

Posted by Mathieu Faivre on Dienstag, 9. Februar 2016

Eigentlich sind die Technik-Spezialisten nach Japan gereist, um im Slalom und Riesenslalom Weltcup-Punkte zu sammeln. In Naeba ist jedoch an Training nicht zu denken. Dafür beweisen der deutsche Linus Strasser und sein Teamkollege Stefan Luitz im reichlich vorhandenen Neuschnee akrobatisches Geschick.

got some fresh pow pow in Japan #japan #powder #readytorace Stefan Luitz

Posted by Linus Strasser on Dienstag, 9. Februar 2016

Auch Adam Zampa aus Slowenien veröffentlichte via Facebook spektakuläre Aufnahmen aus dem Pulverschnee.

For a better day Celé video nájdeš na stránke Andreas Zampa tu: https://www.facebook.com/andreas.zampa13/posts/1636646523263474 #PowderDay #Japan ❄️

Posted by Adam Zampa on Mittwoch, 10. Februar 2016

Die Schweizer Fraktion jedoch sucht Zuflucht «im Schärmen». Warm eingehüllt in Kimonos grüssen Ramon Zenhäusern und Elia Zurbriggen aus ihrem Hotelzimmer.

Too much snow for a training. Powder and kimono day with Elia Zurbriggen 🇯󾓥#japanslife #rossignol #bandofheroes #slytechprotect #gotmyback #shredoptic #leki

Posted by Ramon Zenhäusern on Mittwoch, 10. Februar 2016