Gut? Weirather? Oder eine lachende Dritte?

Mit dem Super-G der Frauen werden die Titelkämpfe in St. Moritz eröffnet. Wer ist favorisiert? Was ist von den Schweizerinnen zu erwarten? Wir liefern die Übersicht.

Tina Weirather (links) und Lara Gut auf dem Podest.

Bildlegende: Gewohntes Bild im Super-G Tina Weirather (links) und Lara Gut auf dem Podest. Keystone

Die Favoritinnen

  • Lara Gut

Die Tessinerin gewann 3 von 4 Super-G's in dieser Saison, und bei der WM-Hauptprobe in Cortina vor gut einer Woche war sie erneut mit der schnellsten Zwischenzeit unterwegs, ehe sie ausschied. Die Frage ist nur, wie gut sie sich von diesem schmerzhaften Sturz erholt hat.

Video «Guts übler Sturz im Super-G von Cortina» abspielen

Guts übler Sturz in Cortina

1:02 min, vom 29.1.2017

  • Tina Weirather

Die Liechtensteinerin schaffte bei 3 von 4 Super-G's in diesem Winter den Sprung aufs Podest. Zudem triumphierte sie vor einem Jahr beim Saisonfinale in St. Moritz.

  • Ilka Stuhec

Die Slowenin gehört mit 3 Abfahrtssiegen zu den Speed-Dominatorinnen in diesem Winter und meldete ihre Ambitionen mit dem Erfolg in Cortina nun auch im Super-G an.

  • Sofia Goggia

Nebst Stuhec ist die Italienerin die zweite grosse Entdeckung in diesem Winter. Sie stand regelmässig in 3 Disziplinen auf dem Podest, so auch im Super-G. Doch ein Sieg fehlt ihr noch.

Die weiteren Schweizerinnen

  • Corinne Suter

Bereits im 1. Super-G der Saison in Lake Louise sicherte sich Suter das WM-Ticket mit einem 7. Platz. An diese Klassierung kam sie in der Folge nicht mehr heran.

  • Jasmine Flury

Erfüllte die halbe Selektion mit einem 11. Platz in Val d'Isère. Sonst war sie in dieser Disziplin nur noch in Cortina in den Punkten (26.).

  • Joana Hählen

Erfüllte ebenfalls nur die halbe Selektion, schrammte aber in Val d'Isère nur um 4 Hundertstel an Platz 7, der das direkte WM-Ticket bedeutet hätte, vorbei. Zudem in Garmisch und Cortina noch in den Punkten.

Aufgepasst auf

  • Lindsey Vonn und Anna Veith

Die beiden Langzeitverletzten meldeten sich je mit einem Ausrufe-Zeichen zurück. Vonn gewann die Abfahrt von Garmisch, während Veith völlig überraschend im Super-G von Cortina aufs Podest fuhr. Routine haben beide genug, waren sie doch beide schon mal Weltmeisterinnen im Super-G (Veith 2015 in Beaver Creek, Vonn 2009 in Val d'Isère).

Video «Vonn fährt in Garmisch neue Bestzeit» abspielen

Die Siegesfahrt von Vonn in Garmisch

1:46 min, vom 21.1.2017

So tippen die Experten

Hier geht's zum Ski-WM-Tippspiel.

Sendebezug: SRF zwei, «sportpanorama», 05.02.2016, 18:15 Uhr.

Programm-Hinweis

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie den Super-G der Frauen in St. Moritz ab 11:00 Uhr live auf SRF zwei, Radio SRF 3 oder im Liveticker mit Stream auf der SRF Sport App.