Aderlass beim ÖSV geht weiter: Zettel hat genug

Die Rücktrittswelle im österreichischen Frauen-Team nimmt ihren Lauf. Auch Kathrin Zettel wird ihre Skischuhe an den Nagel hängen. Die 28-Jährige tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Ski-Fahrerin.

Bildlegende: Zu grosse Schmerzen Kathrin Zettel beendet ihre Karriere. EQ Images

Marlies Raich-Schild, Nicole Hosp, Andrea Fischbacher und nun auch Kathrin Zettel: Das ÖSV-Team erlebt einen ähnlichen Aderlass bei den Frauen wie Swiss-Ski.

«  Es geht leider nicht mehr. »

Die 28-jährige Zettel litt in den vergangenen Jahren immer wieder unter Hüftproblemen. Nun hat sie einen Schlussstrich gezogen und ihre Karriere als beendet erklärt. «Es waren 11 Jahre mit grossartigen Zeiten, aber auch mit Schmerzen verbunden. Das ist der Grund, es geht leider nicht mehr», sagte Zettel.

Die Österreicherin gewann insgesamt 9 Weltcuprennen, 7 im Riesenslalom und 2 im Slalom. Bei der WM 2009 in Val d'Isère sicherte sie sich Gold in der Super-Kombination und zwei Jahre später in Garmisch-Partenkirchen Silber im Slalom. Im Slalom der Olympischen Spiele 2014 in Sotschi belegte Zettel den 3. Platz.

Video «Ski: Slalom, 2. Lauf Kathrin Zettel («sportlive»)» abspielen

Ihr letzter Sieg: Zettel triumphiert in Aspen

1:19 min, vom 25.11.2012