Marlies Schild beendet Saison vorzeitig

Marlies Schild verzichtet nach ihrem Comeback bei der Ski-WM in Schladming auf die Weltcup-Rennen in Ofterschwang (De). Die Österreicherin wird in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten.

Marlies Schild wird diesen Winter keine Rennen mehr bestreiten.

Bildlegende: Zeit zur Regeneration Marlies Schild wird diesen Winter keine Rennen mehr bestreiten. Keystone

«Aufgrund von wiederkehrenden Problemen mit dem rechten Knie muss ich meine Saison endgültig beenden. Ich werde mich nun ausruhen und weiter therapieren, um für die nächste Saison wieder fit zu sein», liess die Österreicherin am Mittwoch via Facebook verlauten. Damit verzichtet Schild auf die Rennen in Ofterschwang, wo am Samstag ein Riesenslalom und am Sonntag ein Slalom auf dem Programm stehen.

Noch 1 Sieg fehlt auf Vreni Schneider

Bei den Titelkämpfen in Österreich hatte Schild nur 58 Tagen nach einem Innenbandriss im rechten Knie im WM-Slalom von Schladming als Titelverteidigerin den 9. Platz erreicht. Ihr fehlt noch ein Slalom-Sieg, um den Weltcup-Rekord von Vreni Schneider (34 Siege) einzustellen. Neben Ofterschwang verpasst die 31-Jährige auch das Weltcup-Finale in der Lenzerheide.