Shiffrin krönt sich zur Slalom-Königin von Zagreb

Mikaela Shiffrin hat den Slalom in Zagreb in überlegener Manier gewonnen. Die Amerikanerin deklassierte die Konkurrenz um 1,6 Sekunden und mehr. Michelle Gisin wurde 11.

Video «Ski alpin: Weltcup Frauen Slalom in Zagreb» abspielen

Zusammenfassung Frauen-Slalom in Zagreb

4:17 min, aus sportpanorama vom 4.1.2015

Wie schon bei ihrem Sieg in Kühtai vor Wochenfrist legte Mikaela Shiffrin den Grundstein zum Sieg im 1. Lauf. Sie distanzierte die Konkurrenz um acht Zehntel und mehr und stellte mit einer perfekten Fahrt auch im Entscheidungs-Durchgang Laufbestzeit auf.

Für die Slalom-Weltmeisterin und Olympiasiegerin ist es der insgesamt elfte Weltcup-Sieg in ihrer Paradedisziplin. In Zagreb hatte sie bereits 2013 triumphiert.

Video «Ski Alpin: Slalom Zagreb, Interview Mikaela Shiffrin» abspielen

Interview mit Mikaela Shiffrin (englisch)

0:35 min, vom 4.1.2015

Hinter Shiffrin klaffte eine grosse Lücke. Die zweitplatzierte Kathrin Zettel (Ö) verlor bereits 1,68 Sekunden auf die Siegerin. Dritte wurde Nina Loeseth aus Norwegen (+2,79)

Schweizerinnen ohne Exploit

Als beste Schweizerin klassierte sich Michelle Gisin trotz einem Rückstand von 5,09 Sekunden auf Rang 11.

Eine Enttäuschung setzte es für Wendy Holdener ab. Die 21-Jährige musste sich nach ihrem Exploit in Kühtai, als ihr als Dritte der Sprung aufs Podest gelungen war, mit Platz 17 zufrieden geben. Holdener hatte nach einem grossen Fehler bereits im 1. Lauf viel Zeit verloren und konnte im Entscheidungs-Durchgang keine Plätze mehr gutmachen. Denise Feierabend verpasste den 2. Lauf.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.01.2014, 13:00 Uhr.