Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Frauen Shiffrin sichert sich Slalom-Kristallkugel

Mikaela Shiffrin hat den Slalom im schwedischen Are gewonnen. Dank dem 4. Saisonsieg sicherte sich die amerikanische Olympiasiegerin vorzeitig zum zweiten Mal in Folge die kleine Kristallkugel in der Slalom-Wertung.

Legende: Video Ski alpin: Slalom der Frauen in Are abspielen. Laufzeit 02:42 Minuten.
Aus sportaktuell vom 08.03.2014.

Shiffrin, die bereits nach dem 1. Lauf in Führung gelegen hatte, liess im Finaldurchgang nichts anbrennen und siegte 0,60 Sekunden vor der Schwedin Maria Pietilae-Holmner. Dritte wurde mit Anna Swenn-Larsson ebenfalls eine Schwedin.

Zweite Kristallkugel in Folge

In der Slalom-Wertung weist Shiffrin ein Rennen vor Schluss 130 Punkte Vorsprung auf die Schwedin Frida Hansdotter auf und kann damit nicht mehr eingeholt werden. Für die 18-jährige Olympiasiegerin ist es die zweite kleine Kristallkugel, nachdem sie bereits im Vorjahr triumphiert hatte. «Ich bin sehr erleichtert, es hätte nicht besser laufen können. Ich bin froh, dass ich die Kugel wieder gewonnen habe», sagte Shiffrin.

Feierabend auf Rang 15

Von den Schweizerinnen vermochte sich nur Denise Feierabend als 15. zu klassieren. Dank einer guten Fahrt machte die Engelbergerin im 2. Lauf noch 6 Positionen gut. Wendy Holdener, bei Halbzeit auf Rang 15, schied im Finaldurchgang aus.

Höfl-Riesch löst Fenninger wieder ab

Im Gesamtweltcup übernahm Maria Höfl-Riesch dank einem 7. Platz wieder die Führung von Anna Fenninger. Die Deutsche liegt 4 Rennen vor Saisonende 29 Punkte vor der Österreicherin.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Romer U.E, Zuerich
    Das Jahr der Bestätigung ist nicht leicht. Alle grossen Stars, wie A. Fenninger, Lara Gut, T. Maze, M.Höfl usw. haben Krisen in ihrer Laufbahn überwinden müssen. Wünschen wir unseren jungen Skigirls, dass sie bald wieder strahlen können - Ich bin überzeugt, wenn man von Seiten der Medien das Hochjubeln vermeidet, werden einige den Weg an die Spitze schaffen. Der nächste Winter kommt bestimmt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Super Schiffrin, brave Feierabend, Holdener wieder mal ausgeschieden. Es ist zu hoffen das dies als Zwischenjahr für Holdener angesehen wird, das Verbessern im Riesenslalom ging auf Kosten des Slalom. Nächstes Jahr wird sich bei Ihr entscheiden ob Sie in beiden Disziplinen an die Weltspitze nach vorne kommt, oder durchs forcierte Riesentraining, weiter zurück geht im Slalom. Im Nationencup wirds immer enger, wir müssen hoffen das Daniel Yule & Markus Vogel Morgen über sich hinauswachsen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ursus, Dulliken
      Mister Daniele, Sie sind weit und breit der beste Fachmann und zwar in fast allen Wintersportarten. Ihre Kommentare sind ein Genuss!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Juha Stump, Zürich
      Was sagen Sie zu den Leistungen von Tina Maze und Maria Höfl-Riesch? Diese beiden bestreiten schon seit Jahren alle Disziplinen und haben auch schon in allen mindestens einmal gewonnen. Es ist wohl auch eine Frage der körperlichen Konstitution, tatsächlich wirkt Wendy Holdener im Vergleich zu diesen beiden geradezu zierlich. Aber nicht vergessen: Auch die beiden oben Erwähnten waren in Wendys jetzigem Alter noch nicht so weit wie heute, Wendy kann es also noch sehr weit bringen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Tom Stähli, Sursee
      @Juha Stump: Fast richtig. Maria Höfl-Riesch hat noch keinen Riesenslalom gewonnen. Aber richtig - Lindsey Vonn, Tina Maze und Höfl-Riesch hatten im gleichen Alter wie Lara Gut (22 Jahre) weniger Weltcup-Siege auf ihrem Konto. Und die noch jüngere Wendy hat auch noch grosses vor sich. Kann ja schliesslich nicht jede eine Mikaela Shiffrin sein...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Juha Stump, Zürich
      @Tom Stähli: Ich meine natürlich nicht nur die FIS-Rennen und die olympischen Rennen, sondern auch die anderen - und dort hat Maria Höfl-Riesch auch schon mehrere Riesenslaloms gewonnen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen