Vonn: 20 Punkte – Gut: 0 Punkte

Während die verletzte Lindsey Vonn die Super-Kombi in Soldeu auf Platz 13 beendet, scheidet Lara Gut aus. Wendy Holdener brilliert mit Rang 2.

Video «Nächste Runde im Duell Gut - Vonn» abspielen

Nächste Runde im Duell Gut - Vonn

3:35 min, aus sportpanorama vom 28.2.2016

Duell Gut vs. Vonn:

Kurz zusammengefasst: Lindsey Vonn holt 20 Punkte, Lara Gut geht leer aus. Die Schweizerin fädelt – nach einem Fahrfehler – nach starker Zwischenzeit im Slalom ein und liegt im Gesamtweltcup neu 28 Zähler hinter der Amerikanerin.

«  Die Stimmen, die jetzt sagen es sei alles Show gewesen, das ist ein völliger Quatsch. »

Lindsey Vonn

Video «Vonn distanziert Konkurrenz im Super-G trotz Knieverletzung» abspielen

Vonns Bestzeit im Super-G

1:28 min, vom 28.2.2016

Vonn, die sich beim Sturz am Samstag einen Haarriss im Knie zugezogen hatte, verblüffte vor allem mit ihrer Bestzeit im Super-G. Die Diskussionen rund um das Verhalten Vonns dürften nach ihrem Abschneiden nicht abreissen.

Hat die 31-Jährige am Samstag nach dem Sturz überreagiert? Oder ist ihre Leistung aufgrund der Verletzung umso bemerkenswerter? Wir möchten Ihre Meinung wissen: Machen Sie mit bei unserer Umfrage oder schreiben Sie uns via Kommentarfeld.

Hat Lindsey Vonn bei Ihnen an Sympathie eingebüsst?

  • Optionen

Das Podest:

  • 1. Marie-Michèle Gagnon (Ka)
  • 2. Wendy Holdener (Sz) + 0,20 Sekunden
  • 3. Anne-Sophie Barthet (Fr) + 0'61
Video «Holdeners 2. Lauf in der Super Kombi» abspielen

Holdeners Slalomlauf in der Super-Kombi

1:08 min, vom 28.2.2016

Im ganzen Vonn-Wirbel soll die starke Leistung von Wendy Holdener nicht untergehen. Die Schwyzerin stellte nach einem ansprechenden Super-G (Platz 25) im Slalom die Laufbestzeit auf.

Für Holdener war es nach dem 2. Platz im Dezember in Lienz und ihrem Premierensieg vergangene Woche in Stockholm der 3. Podestplatz in dieser Saison. Marie-Michèle Gagnon feierte ihren 2. Weltcupsieg, die Französin Anne-Sophie Barthet machte einen Sprung von Platz 27 auf 3.

Die weiteren Schweizerinnen

  • 5. Rahel Kopp
  • 12. Denise Feierabend
  • 30. Priska Nufer
  • 31. Corinne Suter

Im Schatten von Holdener blühten auch andere Schweizerinnen auf. Allen voran Rahel Kopp, die mit Rang 5 ihr bestes Weltcupergebnis realisierte. Die 21-Jährige hatte nach dem Super-G noch auf Platz 24 gelegen. Mit Denise Feierabend klassierte sich eine weitere Swiss-Ski-Athletin in den Top 15.

Die Stimmen

  • Vonn über ihre Verletzung: «Gestern dachte ich, ich könnte nicht fahren. Aber da war eine kleine Chance und ich habe daran geglaubt. Mit dieser Einstellung ist vieles möglich, ich bin eine Kämpferin. Die Stimmen, die jetzt sagen es sei alles Show gewesen, das ist ein völliger Quatsch.»
  • Vonn über den Slalom: «Ich wollte zuerst alles riskieren. Doch als Lara ausschied, entschied ich mich dazu, etwas vorsichtiger zu fahren um sicher ins Ziel zu kommen. Ich habe heute wichtige Punkte gesammelt.»
  • Gut über den Zweikampf: «Der Sieg im Gesamtweltcup wird am 20. März vergeben. Bis dahin muss man einfach Rennen fahren.»
  • Gut über ihr Ausscheiden: «Ich kann es nicht ändern. Das Leben geht weiter.»

Das weitere Programm

Für die Technikerinnen geht es am kommenden Wochenende in Jasna weiter. Im slowakischen Skiresort stehen ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.2.16, 14:25 Uhr.

Video «Hans Flatscher über Wendy Holdener» abspielen

Flatscher: «Holdeners 2. Platz ist hoch einzuschätzen»

0:48 min, vom 29.2.2016

Resultate