Vonn verpasst Saisonauftakt

Lindsey Vonn kann nicht am Saisonstart beim Riesenslalom in Sölden teilnehmen. Die Amerikanerin verschiebt ihr Comeback nach langer Verletzungspause auf den Speed-Auftakt in Beaver Creek von Ende November.

Lindsey Vonn muss ihre Rückkehr in den Weltcup weiter verschieben.

Bildlegende: Comeback vertagt Lindsey Vonn muss ihre Rückkehr in den Weltcup weiter verschieben. Reuters

Lindsey Vonn muss weiter auf ihr erstes Rennen seit achteinhalb Monaten warten. Die 29-Jährige hatte sich bei einem Sturz im Super-G an der WM in Schladming schwere Knieverletzungen zugezogen und musste die vergangene Saison jäh beenden.

Video «WM-Super-G 2013: Der Sturz von Lindsey Vonn» abspielen

Schladming 2013: Der Sturz von Lindsey Vonn

0:14 min, vom 5.2.2013

«Mehr Vorbereitung»

Vonn zeigte sich in den letzten Tagen positiv, bereits am kommenden Wochenende in Sölden wieder am Start zu stehen. Das Trainingslager in Sölden sei gut verlaufen, die Fortschritte gross. Nun teilte sie die Absage auf ihrer Homepage mit: «Ich spüre, dass ich noch mehr Vorbereitung brauche, bevor ich wieder an Rennen teilnehmen kann.»

Die Abfahrts-Olympiasiegerin von 2010 reist nun in ihre Heimat zurück, um sich für den Speed-Auftakt in Beaver Creek von Ende November zu rüsten. Der Fokus der kommenden Saison liegt bei Vonn auf den Olympischen Spiele in Sotschi.