Sotschi: Mehr Dopingkontrollen als je zuvor

Thomas Bach, der neue Präsident des Internationalen Olympischen Komitees hat eine Rekordzahl an Dopingkontrollen vor und während der Olympischen Winterspiele in Sotschi angekündigt.

IOC-Präsident Thomas Bach kündigt in Johannesburg Veränderungen an.

Bildlegende: Mehr Kontrollen IOC-Präsident Thomas Bach kündigt in Johannesburg Veränderungen an. Keystone

Wie Bach am Mittwoch am Rande der Welt-Anti-Doping-Konferenz in Johannesburg bekanntgab, sollen vor den Olympischen Spielen in Sotschi (7. bis 23. Februar 2014) insgesamt 1269 Proben von Athleten genommen werden. Dies entspricht einer Steigerung von 57 Prozent im Vergleich zu den Spielen 2010 in Vancouver.

Rekordzahl an Kontrollen

Während dem Grossanlass an der russischen Schwerzmeerküste werden zudem 2453 Dopingkontrollen durchgeführt. Vor vier Jahren waren es noch 2149 Proben. Durch die Rekordzahl an Kontrollen erhoffe man sich gemäss Bach, «im Anti-Doping-Kampf schlauer und härter agieren zu können.»