Derungs und Könz schielen auf Edelmetall

Im Slopestyle-Wettkampf der Frauen hat die Schweiz gleich zwei heisse Eisen im Feuer: Nach der überzeugenden Qualifikation gehören Isabel Derungs und Elena Könz zu den Mitfavoritinnen auf Edelmetall.

«Wir wollen eine Medaille», stellt Slopestyle-Trainer Pepe Regazzi vor dem Frauen-Wettkampf unmissverständlich klar. Nach dem Vorlauf, in dem sich Isabel Derungs (3.) und Elena Könz (4.) souverän für den Final qualifizieren konnten, gehören die beiden Schweizerinnen ohnehin zu den Mitfavoritinnen.

«Der Erfolg gibt mir Selbstvertrauen, aber nun beginnt ein neues Spiel», gibt sich Derungs zurückhaltend. Die 26-jährige Zürcherin rechnet mit bis zu 8 Fahrerinnen, die für Gold infrage kommen. Ihr Trumpf ist der spektakuläre «Backside Rodeo», eine rückwärts angefahrene Pirouette.

Könz hat «mehr drauf»

Elena Könz blieb in der Qualifikation nur 1,25 Punkte hinter der Teamleaderin. Trotzdem sagte die 26-jährige Bündnerin anschliessend, dass sie «mehr drauf» habe: «Ich bin ziemlich auf Sicherheit gefahren. Aber nicht nur ich werde im Final anders fahren, sondern auch alle anderen.»

Candrian im Halbfinal

In den Halbfinals kämpft am Sonntag ab 10:30 Uhr zudem mit Sina Candrian noch eine weitere Schweizerin um den Finaleinzug. Die langjährige Teamleaderin hat allerdings mit Rückenproblemen zu kämpfen. Die Medaillenentscheidung fällt am Sonntag ab 13:15 Uhr.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Halbfinals im Slopestyle der Frauen sehen Sie am Sonntag ab 09:30 Uhr auf SRF zwei und im Sotschi Player. Die Finals beginnen um 13:00 Uhr.