Kantersiege für Kanada und Finnland

Kanada und Finnland haben sich bei ihrem zweiten Auftritt in Sotschi für das Direktduell warmgeschossen. Kanada besiegte Österreich mit 6:0, Finnland schlug Norwegen 6:1.

Matchwinner für Kanada gegen Österreich war Jeff Carter von den Los Angeles Kings. Der Stürmer baute den Vorsprung im Mitteldrittel mit 3 Toren innert 12 Minuten von 2:0 auf 5:0 aus und entschied die Partie praktisch im Alleingang.

Österreich war vom Tempo der kanadischen NHL-Auswahl deutlich überfordert und konnte dem prominenten Gegner kaum Paroli bieten. Keeper Benjamin Starkbaum wurde nach 40 Minuten beim Stand von 0:6 durch Mathias Lange ersetzt, der sein Tor im letzten Abschnitt sauber halten konnte - auch weil Kanada den Einsatz deutlich drosselte.

Finnland schon mit 14 Toren

Finnland lieferte nach dem 8:4 vom Donnerstag gegen Österreich einen weiteren Beweis seiner Offensivkraft ab. Bereits nach 31 Minuten führten die Finnen im skandinavischen Duell gegen Norwegen mit 5:0. Die Norweger kamen zu Beginn des Schlussabschnitts in doppelter Überzahl zum Ehrentreffer.

In der Gruppe B kommt es damit am Sonntag zwischen Kanada und Finnland zum Direktduell um den Gruppensieg und damit den direkten Einzug in die Viertelfinals. Norwegen und Österreich duellieren sich um Rang 3.