Zum Inhalt springen

Dank Sieg über Kohlschreiber Die Nummer 1 ist für Federer zum Greifen nah

  • Roger Federer gewinnt im Achtelfinal in Rotterdam gegen Philipp Kohlschreiber (ATP 36) mit 7:6 (10:8), 7:5.
  • Im Viertelfinal trifft der Schweizer auf Robin Haase (ATP 42).
  • Der «Maestro» braucht noch einen Sieg, um wieder die Nummer 1 zu werden.
  • Wir zeigen die Partie am Freitag live ab 19:30 Uhr auf SRF.

Im ausgeglichenen 1. Durchgang kam Federer im Tiebreak beim Stand von 4:6 zum ersten Mal unter Druck, als er 2 Satzbälle abwehren musste. Der 36-Jährige zeigte sich in dieser Situation nervenstark und drehte den Satz zu seinen Gunsten. Vor allem auf seinen Service konnte er sich verlassen.

Viel Gegenwehr von Kohlschreiber

Der 34-jährige Deutsche spielte eine starke Partie. Er hielt dagegen, agierte mutig und konnte bei den Ballwechseln mithalten. Letztendlich machte Federers Routine den Unterschied.

Der «Maestro» zeigte sich nach dem Sieg erleichtert: «Es war kein einfaches Spiel. Ich habe den Rhythmus nicht gefunden. Vielleicht hatte es auch mit dem Druck zu tun. Aber es sind genau diese Spiele, die man gewinnen muss.»

Noch 1 Sieg von der Nummer 1 entfernt

Dank dem Triumph bleibt Federers Bilanz gegen Kohlschreiber mit 13:0 Siegen makellos. Am Freitag trifft der 36-Jährige auf Robin Haase. Im Direktduell mit dem Niederländer führt Federer 2:0. Gewinnt der Schweizer auch die 3. Partie, löst er Rafael Nadal als Nummer 1 ab.

Sendebezug: Radio SRF 3, 15.2.2018, 22:00 Uhr.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.