Zum Inhalt springen

ATP-Tour Der Mann, der «No Gluten» salonfähig machte

Novak Djokovic und Andy Murray schwören längst auf glutenfreie Ernährung. Der Schweizer Michel Kratochvil war in dieser Hinsicht ein Pionier.

Michel Kratochvil.
Legende: Startete einen Trend Michel Kratochvil. Keystone

Zugegeben: Der Titel mag etwas reisserisch klingen. Aber es ist tatsächlich so, dass der Schweizer Ex-Profi Michel Kratochvil in Sachen Ernährung auf der ATP-Tour eine Art Pionier war.

Die Geschichte geht so: Immer wieder plagen den Berner körperliche Beschwerden. Verdauungsprobleme und Grippeerkrankungen gehören zu seinem Alltag. Bei den Swiss Indoors erleidet er 2001 gar einen Schwindelanfall. Nach jahrelangen Untersuchungen folgt schliesslich die Diagnose: Zöliakie – Glutenunverträglichkeit.

Ob ich ein Trendsetter war? Vielleicht.
Autor: Michel Kratochvil
Legende: Video Als Kratochvil in Basel einen Schwindelanfall erlitt abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Vom 27.10.2017.

Kratochvil ernährt sich fortan glutenfrei, verzichtet also unter anderem auf Brot und Pasta. Es ist eine Ernährungsweise, die heutzutage unter Tennisprofis weit verbreitet ist. Auch Novak Djokovic und Andy Murray schwören mittlerweile darauf.

«Ob ich ein Trendsetter war? Vielleicht», lacht Kratochvil, als er darauf angesprochen wird. Zu seiner Zeit habe er keinen anderen Spieler gekannt, der sich so ernährte. «Das hat aber wohl auch damit zu tun, dass die Krankheit in der Gesellschaft noch kein Thema war.»

Die Zahl der Spieler, die sich glutenfrei ernähren, hat in den letzten Jahren ganz klar zugenommen.
Autor: Madlaina BarthLeiterin Turnierbüro

Mit Djokovic auf Einkaufstour

Auch bei den Swiss Indoors gehört ein glutenfreies Angebot längst zur Tagesordnung. «Die Zahl der Spieler, die sich glutenfrei ernähren, hat in den letzten Jahren ganz klar zugenommen», erklärt Madlaina Barth, Leiterin des Turnierbüros.

Früher hätten die an Zöliakie leidenden Spieler ihr Essen oft selbst mitgebracht, mittlerweile mailen sie ihre Menüwünsche oft schon im Voraus. «Wir versuchen natürlich, jeden einzelnen Wunsch zu erfüllen», sagt Barth. Mit Novak Djokovic war sie einmal in der Stadt einkaufen, um ihm bei der Auswahl der richtigen Lebensmittel zu helfen.

Milos Raonic brachte im vergangenen Jahr sogar seinen eigenen Koch mit. «Das hatte aber nicht nur mit glutenfreier Ernährung zu tun. Weil er unter Gewichtsproblemen litt, wurde ihm ein strenger Menüplan verordnet. Sein Koch sorgte mit den eigens zubereiteten Speisen dafür, dass er sich daran hielt», erzählt Barth.

Federer setzt weiter auf Gluten

Einer, der nicht zur «Glutenfrei-Fraktion» gehört, ist Roger Federer. Der Baselbieter ist, was Essen angeht, absolut unkompliziert. Es darf also auch einmal eine ganz normale Pizza sein.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.10.17, 18:50 Uhr

Was ist Zöliakie?

Die Zöliakie ist eine Glutenunverträglichkeit, die sowohl Merkmale einer Allergie als auch einer Autoimmunerkrankung aufweist. Sie ist besonders durch eine chronische Entzündung der Dünndarm­schleimhaut aufgrund einer Überempfindlichkeit gegen Bestandteile von Gluten charakterisiert. (Quelle: Wikipedia)

Zur Person

Zur Person

Michel Kratochvil erreichte 2002 Platz 35 der Weltrangliste und war Mitglied des Schweizer Davis-Cup-Teams. 2002 schlug er in Indian Wells die ehemalige Weltnummer 1 Andre Agassi. Heute führt der 38-Jährige eine Tennis-Academy.