Zum Inhalt springen

Header

Video
Murray: «Ich habe mich gegen eine Wildcard entschieden»
Aus Sport-Clip vom 13.08.2019.
abspielen
Inhalt

Erstrunden-Out in Cincinnati Murray verliert bei Comeback – kein Einzel-Start an US Open

  • Andy Murray hat seinen ersten Einzelmatch auf der ATP-Tour seit Januar verloren.
  • Der Schotte unterlag Richard Gasquet aus Frankreich mit 4:6, 4:6.
  • Nach der Niederlage gab Murray bekannt, dass er im Einzel nicht an den US Open teilnehmen wird.

Es war ein spezieller Moment für Andy Murray, als er kurz vor 15 Uhr Ortszeit den Center Court in Cincinnati betrat. Mit dem Smartphone filmte der Schotte seinen Einmarsch in das allerdings nur spärlich gefüllte Stadion.

Video
Ein Moment zum Festhalten: Murray ist zurück
Aus Sport-Clip vom 12.08.2019.
abspielen

Die Nervosität war dem Rückkehrer zu Beginn anzusehen. Murray eröffnete die Partie mit einem Doppelfehler und kassierte sogleich ein Break. Zwar konnte er diesen Rückstand in der Folge wettmachen, Gasquet machte den Sack mit einem weiteren Servicedurchbruch dann aber zu.

Gasquet mit Stoppbällen zum Erfolg

Die fehlende Spielpraxis und Spritzigkeit war Murray zwar anzumerken, an Einsatz fehlte es dem 32-Jährigen aber keineswegs. Er ackerte, haderte und fluchte wie zu seinen besten Zeiten.

Zu einem Satzgewinn reichte es beim Comeback aber nicht. Gasquet, der immer wieder geschickt Stoppbälle einstreute, gab einen frühen Breakvorsprung nicht mehr aus der Hand und siegte mit 6:4, 6:4.

Video
Zusammenfassung Murray - Gasquet
Aus Sport-Clip vom 12.08.2019.
abspielen

Murray verzichtet auf US-Open-Einzel

Für Murray diente das Turnier in Cincinnati als eine erste Standortbestimmung. Nach der Niederlage gegen Gasquet gab er bekannt, dass er an den US Open nicht am Einzel-Turnier teilnehmen wird. «Ich habe diese Entscheidung mit meinem Team getroffen. Ich wollte keine Wildcard nehmen, weil ich einfach nicht wusste, wie ich mich nach einem Match fühlen würde», sagte Murray.

Er habe im Spiel gegen Gasquet zwar keine grösseren Schmerzen verspürt. Seine Beine hätten sich am Ende aber «ziemlich schwer» angefühlt. «Das wird sich wahrscheinlich in ein paar Wochen nicht gross ändern.» Murray plant an den US Open jedoch einen Start sowohl im Doppel als auch im Mixed.

Federer gegen einen Argentinier

Roger Federers Zweitrunden-Gegner in Cincinnati heisst Juan Ignacio Londero (ATP 55). Der Argentinier, in Ohio dank einer Wildcard am Start, besiegte in der 1. Runde den Italiener Matteo Berrettini (ATP 26) mit 7:6 (7:3), 6:3. Die Partie wird am Dienstag in der Night Session stattfinden.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 12.8.19, 22:35 Uhr