Favoritensterben in Montreal

Mit Andy Murray, Tomas Berdych und Juan Martin Del Potro sind beim ATP-1000-Turnier von Montreal die an Nummer 2, 5 und 6 gesetzten Spieler in den Achtelfinals gescheitert. Weiter sind hingegen Novak Djokovic und Rafael Nadal. Und: Martina Hingis ist erneut in Runde 2 gescheitert.

Der Schotte Andy Murray musste sich im Achtelfinal dem Letten Ernests Gulbis (ATP 38) nach 88 Minuten mit 4:6, 3:6 geschlagen geben. Für Gulbis war es im sechsten Duell mit Murray der erste Erfolg.

Im Viertelfinal trifft Gulbis nicht etwa auf Juan Martin Del Potro, sondern auf Milos Raonic. Del Potro, Weltnummer 7 aus Argentinien, zog gegen den Lokalmatadoren mit 5:7, 4:6 den Kürzeren.

Enger verlief die Partie zwischen Tomas Berdych und seinem kanadischen Herausforderer Vasek Pospisil. Der tschechische Favorit unterlag der Nummer 71 der Weltrangliste 5:7, 6:2 und 6:7 (5:7).

Djokovic mit Satzverlust

Unter den letzten Acht steht hingegen Novak Djokovic. Der topgesetzte Serbe musste jedoch beim 2:6, 6:4, 6:4 gegen Denis Istomin (Usb) einen Satz abgeben. Rafael Nadal (ATP 4) hielt sich beim 7:6 (8:6), 6:4 gegen den Polen Jerzy Janowicz schadlos.

Hingis in Toronto ausgeschieden

Martina Hingis ist auch beim 2. Turnier seit ihrem Doppel-Comeback in Runde 2 ausgeschieden. Die Schweizerin verlor in Toronto an der Seite der Slowakin Daniela Hantuchova gegen das Duo Julia Görges (De) und Barbora Zahlova Strycova (Tsch) diskussionslos mit 2:6 und 4:6. Vor dem geplanten Start an den US Open will Hingis noch in Cincinnati und New Haven antreten.

Resultate