Federer gewinnt Aufschlagschlacht gegen Karlovic

Roger Federer ist beim ATP-500-Turnier in Halle zum 10. Mal ins Endspiel eingezogen. Der an Nummer 1 gesetzte Schweizer Titelverteidiger setzte sich in einer erwartet engen Partie gegen Ivo Karlovic (ATP 27) zweimal im Tiebreak durch.

Video «Tennis: ATP 500 Halle, Halbfinal, Zusammenfassung Federer-Karlovic» abspielen

Zusammenfassung Halbfinal Federer - Karlovic

1:47 min, vom 20.6.2015

Wie so oft, wenn Federer und Karlovic aufeinandertreffen, gab es für Liebhaber von schön herausgespielten Punkten wenig zu bestaunen: Im 14. Duell zwischen dem Baselbieter und dem äusserst aufschlagstarken Kroaten entwickelten sich kaum längere Ballwechsel, zu dominant agierten die Kontrahenten bei eigenem Aufschlag.

Und so musste die Entscheidung beide Male in der Kurzentscheidung fallen, wo Federer jeweils das bessere Ende für sich behielt. Nach 88 Minuten verwertete der Baselbieter seinen 1. Matchball zum 7:6 (7:3), 7:6 (7:4) und steht beim Turnier in Westfalen damit zum 10. Mal im Endspiel.

Nervenstarker Federer

Karlovic, der am Freitag im Viertelfinal gegen Tomas Berdych mit 45 geschlagenen Assen einen neuen Rekord aufgestellt hatte, servierte auch gegen Federer stark (22 Asse). So stark, dass sich der Schweizer während dem ganzen Spiel keine einzige Breakchance erarbeiten konnte.

Erst im Tiebreak des 1. Satzes gelang es ihm, beim Stand von 3:3 einen 2. Aufschlag des Kroaten anzugreifen. Mit einem schönen Return-Winner sicherte er sich den entscheidenden Vorsprung. Auch in der 2. Kurzentscheidung behielt der Baselbieter die Nerven und wartete geduldig auf seine Chance. Eine Rückhand des Kroaten blieb schliesslich knapp im Netz hängen und brachte dem «Maestro» das benötigte Minibreak.

Federer «total happy»

«Es ist immer sehr kompliziert gegen Ivo zu spielen, aber ich bin ruhig geblieben, wenn es wichtig war», bilanzierte Federer im Platzinterview. Er habe in der 1. Runde gegen Kohlschreiber extrem viel Glück gehabt, so der Titelverteidiger. «Deshalb bin ich total happy, hier wieder im Finale stehen zu können.»

Video «Tennis: ATP 500 Halle, Halbfinal Federer - Karlovic, Federer erläuft sich Punkt» abspielen

Gut zu Fuss: Federer erläuft sich einen Ball

0:36 min, vom 20.6.2015

Nun gegen Seppi

Dort bietet sich Federer am Sonntag die Chance, das Turnier von Halle zum achten Mal zu gewinnen. So oft hat der Schweizer zuvor noch bei keiner Veranstaltung triumphieren können.

Sein Herausforderer wird Andreas Seppi (ATP 45) sein. Der Südtiroler hatte im Halbfinal gegen Kei Nishikori (ATP 5) einen kurzen Arbeitstag. Nach 4:1-Führung Seppis musste der Japaner wegen einer Verletzung Forfait geben. In den 12 Begegnungen mit dem 31-Jährigen ging Federer 11 Mal als Sieger vom Platz. Seine einzige Niederlage kassierte der Baselbieter heuer an den Australian Open.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 19.6.15, 22:20 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Final von Halle am Sonntag um 13:00 Uhr live auf SRF zwei und im Ticker.

Resultate