Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Für «The Great One» ist Federer der Grösste

Wayne Gretzky weilt in seiner Heimat am ATP-Turnier in Montreal. Der beste Eishockey-Spieler lobt im Interview mit SRF den besten Tennisspieler der Welt.

Legende: Video Gretzky: «Das hat Federer zu einem besseren Spieler gemacht» abspielen. Laufzeit 01:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.08.2017.

Er gilt als bester Eishockey-Spieler der Geschichte: Wayne Gretzky. «The Great One» hat in seiner Karriere (1979-1999) zahlreiche NHL-Rekorde aufgestellt, die auch heute noch Bestand haben. Unerreicht sind beispielsweise seine 894 Tore und 2857 Skorerpunkte in 1487 Partien der Qualifikation.

Der Grösste des Eishockeys weilt am ATP-Turnier in Montreal. Und er äussert sich über einen der Besten im Tennis, Roger Federer.

Es steht ausser Frage, dass Roger der beste Tennisspieler aller Zeiten ist.
Autor: Wayne Gretzky
  • «Jeder grosse Athlet liebt den Wettkampf. Das motiviert die besten Athleten, noch besser zu werden.»
  • «Die besten Spieler lieben es, unter Druck zu spielen. Und die besten Spieler wollen die Nummer 1 sein.»
  • «Es steht ausser Frage, dass Roger der beste Tennisspieler aller Zeiten ist. Und möglicherweise einer der Top-3-Sportler, den wir je gesehen haben.»
  • «Roger wird etwas Einzigartiges erreichen und den Tennissport für lange Zeit beeinflussen.»

Gretzky ist das beste Beispiel dafür, dass man eine Karriere über lange Zeit erfolgreich gestalten kann. 20 Jahre war er in der NHL aktiv, im Alter von 38 Jahren trat er zurück. In seiner allerletzten Saison erreichte er bei den New York Rangers 62 Skorerpunkte.

Im Video unten verrät Gretzky, was es braucht, um jahrelang erfolgreich und auf hohem Niveau aktiv sein zu können.

Legende: Video Wayne Gretzkys Rezept für eine erfolgreiche Karriere abspielen. Laufzeit 00:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.08.2017.

Sendebezug: Radio SRF 1, 05.08.2017, 12:40 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Seppli Moser (Moser)
    wenn man sich vorstellt, Federer wird wahrscheinlich als Nr. 1 das Jahr beenden, mit 20 GrandSlam Titeln. Es gibt nur Superlative zu nennen. Hat er jemals etwas falsch gemacht. Nein. Bei diesem Erfolg müsste er dann 'wenigstens' so etwas wie arrogant sein. Fehlanzeige. Skandale, Dekadenz, Ausschweifungen? Nee. Es gibt nicht ein Haar in der Suppe. ..und unsere, meine kommentare völlig überflüssig, eine Art fassungslose Bewunderung auf Tasten eingetippt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beat Reuteler (br)
      Abgesehen vom Wort "wahrscheinlich", das nicht mit den Fakten übereinstimmt, ein schöner Kommentar. "möglich", wäre das richtige Wort.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen