Juschni im Gstaad-Viertelfinal gegen Monaco

Der Russe Michail Juschni hat sich im Achtelfinal des ATP-250-Turniers in Gstaad gegen den Spanier Pablo Andujar durchgesetzt. Er gewann nach über zwei Stunden 6:3, 4:6 und 6:3. Im Viertelfinal trifft er auf den Argentinier Juan Monaco.

Der Russe Michail Juschni musste gegen Pablo Andujar über drei Sätze.

Bildlegende: Harter Kampf Der Russe Michail Juschni musste gegen Pablo Andujar über drei Sätze. Keystone

Der im Berner Oberland an Position 6 gesetzte Michail Juschni (ATP 33) wurde seiner Favoritenrolle gegen den Spanier Pablo Andujar (ATP 50) gerecht - allerdings erst nach 2 Stunden und 6 Minuten.

Im ersten Achtelfinal des Tages liess der Russe vor allem die nötige Effizienz vermissen. Während Andujar seine 3 Break-Chancen allesamt zu verwerten wusste, nutzte Juschni nur 5 von 16 Möglichkeiten zum Service-Durchbruch.

Monaco und Lopez souverän

In den Viertelfinals trifft Juschni auf Juan Monaco (ATP 30). Der Argentinier liess dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez (ATP 78) keine Chance und siegte in nur 65 Minuten 6:1 und 6:2.

Resultate