Murray mit Fehlstart - Djokovic weiterhin überzeugend

Andy Murray und Novak Djokovic sind in die Viertelfinals der US Open eingezogen. Während der schottische Titelverteidiger gegen den Usbeken Denis Istomin einen Fehlstart hinlegte, benötigte Djokovic für das 6:3, 6:0, 6:0 gegen Marcel Granollers (Sp) lediglich 79 Minuten.

Video «Tennis: US Open, Djokovic - Granollers» abspielen

Matchball von Djokovic

1:08 min, vom 4.9.2013

Mit 6:7, 6:1, 6:4, 6:4 gegen Denis Istomin erreichte Titelverteidiger Andy Murray die Viertelfinals souverän. Probleme bekundete der Schotte gegen die Weltnummer 65 nur im Startsatz, den er nach 5:3-Führung noch verlor.

Istomin hatte sich ins Tie-Break retten können, welches er mit 7:5 gewann.

11. Sieg an US Open in Folge

«Nachdem ich den 1. Satz verloren hatte, versuchte ich, das Spiel stärker zu diktieren», sagte Murray. Dies gelang ihm schliesslich auch. Im 4. Durchgang schaffte er sein insgesamt 6. Break zum 5:4 und verwertete daraufhin nach etwas mehr als 3 Stunden seinen 2. Matchball. Für Murray war es der 11. Sieg in New York in Serie.

Im Viertelfinal trifft Murray auf Stanislas Wawrinka. «Das wird hart», blickt die schottische Weltnummer 3 voraus. «Er hat das ganze Jahr grossartiges Tennis gespielt.»

Djokovic im Eilzug-Tempo

Ebenfalls in der Runde der letzten 8 steht Novak Djokovic. Der Serbe kann nach seinem diskussionslosen 6:3, 6:0, 6:0-Sieg gegen Marcel Granollers zum 18. Mal in Serie bei einem Grand-Slam-Turnier zum Viertelfinal antreten.

25 Punkte in Serie

Bis zum 3:3 im 1. Umgang konnte Granollers mit der Weltnummer 1 noch einigermassen mithalten. Doch die nächsten 15 Games wurden zur Beute des bärenstark aufspielenden Djokovic.

Vor allem bei eigenem Service liess der Serbe seinem Widersacher keine Chance: Die ersten 25 Punkte bei eigenem Service entschied er allesamt für sich. Im 3. Durchgang gab er lediglich 6 Punkte ab.

Juschni als nächster Gegner

Im Viertelfinal trifft der topgesetzte Djokovic am Donnerstag auf Michail Juschni (ATP 24). Der Russe rang Lleyton Hewitt aus Australien mit 6:3, 3:6, 6:7 (3:7), 6:4, 7:5 nieder. Im 5. Satz hatte er einen 2:5-Rückstand wettmachen können.

Video «Tennis: US Open, Platzinterview Djokovic» abspielen

Platzinterview mit Djokovic (englisch)

2:23 min, vom 4.9.2013