Nadal beendet Durststrecke auf Rasen

Nach zuletzt durchzogenen Resultaten hat «Sandkönig» Rafael Nadal ausgerechnet auf Rasen wieder in die Erfolgsspur gefunden. Beim ATP-Rasenturnier in Stuttgart sicherte sich der Spanier mit einem 7:6, 6:3-Finalsieg gegen Viktor Troicki den Titel.

Rafael Nadal jubelt nach seinem Sieg in Stuttgart

Bildlegende: Turniersieger auf Rasen Rafael Nadal war in Stuttgart nicht zu besiegen. Keystone

Seit seinem Triumph in Wimbledon 2010 hatte Rafael Nadal bei Turnieren auf Rasen-Unterlage keine Stricke mehr zerrissen. In Stuttgart, wo er bereits 2005 und 2007 noch auf Sand den Titel geholt hatte, tankte der Mallorquiner nun ausgerechnet auf dem einst so ungeliebten Rasen neues Selbstvertrauen.

«Es ist das Wichtigste für mich, dass ich gut spiele. Ich habe ja nicht vergessen, wie es geht. Ich muss es nur abrufen», meinte der nur noch auf Platz 10 der Weltrangliste stehende Nadal nach seinem 7:6, 6:3-Finalsieg gegen den Serben Viktor Troicki (ATP 28).

Vor allem im ersten Satz hatte der 14-fache Grand-Slam-Champion gegen Troicki zu kämpfen. Der Serbe gestand ihm keine einzige Breakchance zu. Im Tiebreak behielt Nadal jedoch kühlen Kopf und setzte sich mit 7:3 durch. Die Vorentscheidung im 2. Satz fiel, als der Spanier Troicki den Service zum 3:1 abnahm.

Resultate