Nadal ohne Probleme in Runde 2

Rafael Nadal ist der Auftakt an den Swiss Indoors in Basel geglückt. Der Weltranglisten-3. aus Spanien setzte sich in der 1. Runde souverän mit 6:2 und 6:2 gegen den Italiener Simone Bolelli durch.

Video «Tennis: Swiss Indoors Basel, Nadal - Bolelli: Die besten Ballwechsel» abspielen

Nadal - Bolelli: Die besten Ballwechsel

4:03 min, vom 20.10.2014

Bei seinem ersten Auftritt an den Swiss Indoors in Basel seit 2004 musste Rafael Nadal nie an seine Grenzen gehen. Der von einer Blinddarmentzündung geschwächte Spanier profitierte in seiner Erstrunden-Partie vom fehleranfälligen Spiel von Simone Bolelli (ATP 75).

Bolelli ohne Breakchance

Vor allem im 1. Satz schenkte der italienische Qualifikant viele Punkte äusserst einfach weg und verhalf Nadal so zu einem frühen Break. Dem Weltranglisten-3. war die fehlende Spielpraxis stellenweise zwar anzumerken. Dennoch bekundete er in der Folge keine Mühe, den Durchgang ins Trockene zu bringen.

Die besten Chancen, Nadal in Bedrängnis zu bringen, boten sich Bolelli zu Beginn des 2. Satzes. Der Aussenseiter zwang den Mallorquiner mehrmals über Einstand, konnte sich aber in jenem Game wie auch in der gesamten Partie keine Breakbälle erspielen.

Nadal im Schongang zum Sieg

Nadal sicherte sich seinerseits wenig später das Break zum 4:2. Nach einem weiteren Servicedurchbruch war der Sieg nach 71 Minuten Tatsache. In der 2. Runde trifft der 28-Jährige auf den französischen Qualifikanten Pierre-Hugues Herbert (ATP 120).

«Das war ein wichtiger Sieg für mich und ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Besonders glücklich bin ich, dass ich in Basel jetzt endlich eine Partie gewinnen konnte, nachdem ich 2003 und 2004 jeweils in der 1. Runde gescheitert war», sagte Nadal.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.10.14, 18:25 Uhr

Video «Tennis: Swiss Indoors Basel, Platzinterview mit Rafael Nadal» abspielen

Platzinterview mit Rafael Nadal (englisch)

4:28 min, vom 20.10.2014

Resultate