Nadal triumphiert in Montreal

Rafael Nadal hat das ATP-1000-Turnier im kanadischen Montreal für sich entscheiden können. Der Spanier setzte sich im Final gegen Lokalmatador Milos Raonic mit 6:2 und 6:2 durch.

Rafael Nadal gewinnt das Turnier von Montreal.

Bildlegende: Siegerfaust Rafael Nadal gewinnt das Turnier von Montreal. EQ Images

Für Rafael Nadal war der Triumph in der kanadischen Metropole der 25. Sieg bei einem ATP-1000-Turnier. Je zwei Breaks pro Satz reichten der Weltnummer 4, um den Sieg in nur gerade 68 Minuten zu bewerkstelligen.

Durch seinen 8. Saisontitel wird sich Nadal, der das erste Turnier nach seinem Erstrunden-Aus in Wimbledon bestritt, auf Platz 3 der Weltrangliste verbessern.

Milos Raonic (ATP 13) war bei seiner Final-Premiere auf dieser Turnierstufe auf verlorenem Posten. Im ersten Satz konnte der Kanadier nur gerade einen Punkt beim Aufschlag von Nadal gewinnen. Dennoch darf sich der 22-Jährige mit der Tatsache trösten, dass er am kommenden Montag erstmals in den Top 10 der ATP-Weltrangliste auftauchen wird.

Williams triumphiert in Toronto

Serena Williams gewann zum 3. Mal das WTA-Turnier in Toronto. Die Weltranglisten-Erste aus Florida siegte im Final gegen die ungesetzte Rumänin Sorana Cirstea in gut einer Stunde 6:2, 6:0 und feierte somit ihren 54. Turniersieg auf der Tour.

Wawrinka neu Weltnummer 9

Trotz des frühen Ausscheidens in Montreal hat Stanislas Wawrinka im ATP-Ranking einen Platz gut gemacht und belegt nun Position 9. Damit egalisierte der Romand seine beste Klassierung. Letztmals war Wawrinka im September 2008 so weit vorne platziert gewesen.