Preisgeld: Djokovic entthront Federer

Roger Federer ist einen Rekord los: Novak Djokovic hat den Schweizer an der Spitze der Preisgeld-Rangliste abgelöst. Und in der Weltrangliste hat Djokovic mehr als doppelt so viele Punkte wie seine ersten Verfolger.

Video «Djokovic siegt auch in Miami» abspielen

Rekorde, Rekorde, Rekorde

1:28 min, vom 4.4.2016

98'199'548 Dollar alleine an Preisgeldern hat sich Novak Djokovic laut ATP in seiner Karriere bisher erspielt. Mit seinem Sieg beim ATP-1000-Turnier von Miami überholte der Serbe in der Rangliste den bisher führenden Roger Federer (97'855'881 Dollar).

Alleine in diesem Jahr verdiente Djokovic, der alle drei grossen Turniere gewonnen hat (Australian Open, Indian Wells, Miami) über vier Millionen Dollar mehr als der angeschlagene Schweizer.

Riesenvorsprung im Ranking

Entsprechend gross ist auch Djokovics Vorsprung in der Weltrangliste: Mit 16'540 Punkten hat er über doppelt soviele Punkte wie sein erster Verfolger Andy Murray.

Becker überholt

«Natürlich höre ich nun nicht auf wegen dieser Rekorde», so der 28-Jährige. Er hoffe, noch viel erreichen zu können. Seinen Coach Boris Becker hat er mit seinem 714. Karrieresieg zumindest schon überholt und peilt in der ewigen Liste die Top 10 an.

ATP-Preisgeld-Rangliste (4. April)

2016total
1.
Novak Djokovic
4'649'49598'199'548
2.
Roger Federer
552'32597'855'881
3.Rafael Nadal
520'75776'408'882
4.
Andy Murray
1'244'30043'609'616
5.Pete Sampras
-43'280'489
11.Stan Wawrinka
826'37121'774'047
96.Marc Rosset
-6'812'693
110.Jakob Hlasek
-5'890'993