Zum Inhalt springen
Inhalt

SRF-Experte über Weltnummer 1 Günthardt: «Das wird ein echter Test für Nadal»

Rafael Nadal kehrt in Monte Carlo nach 3 Monaten wieder auf die ATP-Tour zurück. SRF-Experte Heinz Günthardt äussert sich zum Comeback und zum Rennen um die Nummer 1.

Legende: Video Nadal: «Eine Liebesgeschichte mit Monte Carlo» abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.04.2018.

Rafael Nadal hat in diesem Jahr erst ein ATP-Turnier bestritten. An den Australian Open musste er im Viertelfinal gegen Marin Cilic im 5. Satz aufgeben. Danach war für den Mallorquiner für fast 3 Monate Schluss.

Das grandiose Comeback im Davis Cup

Vorletzte Woche gab der 31-Jährige sein Wettkampf-Comeback – und wie! Nadal führte Spanien im Davis-Cup-Viertelfinal mit seinen beiden überzeugenden Erfolgen im Einzel zum Sieg über Deutschland.

Viele Punkte zu verteidigen

Dass Nadal nun in Monte Carlo, wo er seinen 11. Titel anstrebt, auf seiner Lieblingsunterlage Sand auf die Tour zurückkehrt, ist nur logisch. Über 4600 Punkte hat er aus dem Vorjahr auf der roten Asche zu verteidigen. SRF-Tennisexperte Heinz Günthardt äussert sich vor dem Start in die Sandplatzsaison über die Weltnummer 1.

Monte Carlo wird ein schwieriger Test für ihn.
Autor: Heinz Günthardt
  • Das Comeback und die Favoritenrolle: «Nadal ist ein Schnellstarter. Wie Roger Federer muss er nicht viel Tennis spielen, um auf sein Niveau zu kommen. Auf Sand ist er auch ohne Matchpraxis einer der Besten der Welt. In Monte Carlo wird er wieder Favorit sein. Mit Dominic Thiem und Novak Djokovic befindet er sich aber in einem schwierigen Tableau-Viertel. Es wird ein echter Test für ihn.»

Legende: Video «Nadal ist ein Schnellstarter» abspielen. Laufzeit 01:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.04.2018.
  • Die Wandlung in den letzten Jahren: «Er spielt aggressiver als in seinen ersten Jahren als Profi. Früher agierte er viel defensiver. Heute greift er öfter an und serviert auch deutlich stärker. Allerdings habe ich das Gefühl, dass er sich in den letzten Jahren nicht mehr so gut bewegt wie früher. Deshalb hat er auch sein Spiel umgestellt.»

Legende: Video «Nadal spielt viel aggressiver als früher» abspielen. Laufzeit 01:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.04.2018.
  • Das Rennen um die Nummer 1: «Das grosse Fragezeichen bei Nadal ist seine Gesundheit. Wenn er fit bleibt, kann er eine ähnlich gute Sandsaison wie im Vorjahr spielen. Aber wenn er wieder pausieren muss, dann wird Federer wieder die Nummer 1 sein.»

Legende: Video «...dann ist Federer wieder die Nummer 1» abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.04.2018.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 6.4.18, 18:45 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Donat Schneider (Donat Schneider)
    Die Kommentare und Analysen von Heinz Günthardt sind einfach immer 1a! Egal ob es Roger oder die Nummer 1000 betrifft. Sachlich, hochstehend aber verständlich, interessant aber nicht reisserisch, provokativ wenn es sein muss aber nie billig. Der Roger unter den Tennisexperten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf (Josef Graf)
    Es wäre doch wirklich toll, wenn die besten Tennisspieler der Welt gleichzeitig, das heisst an den gleichen Turnieren die Nr. 1 unter sich ausmachen würden. Dazu braucht es aber zwei topfitte Spieler, die das auch wollen und diese Konfrontation suchen. Leider ist das im Moment (nicht mehr oder noch nicht) nicht der Fall. Deshalb haben aktuell die Zahlenspielereien Vorrang vor den Tennismatches.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Egal, Fedi ist der Grösste Sportler den es je gab! God save the King!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen